Tour de Romandie: Deutscher überzeugt

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Tour de Romandie: Deutscher überzeugt
Tour de Romandie: Deutscher überzeugt

Radprofi Rohan Dennis hat seine Gesamtführung bei der 75. Tour de Romandie nach der dritten Etappe behauptet. Der Australier vom Team Jumbo-Visma belegte nach 165,1 km mit Start und Ziel in Valbroye den dritten Platz.

Den Tagessieg sicherte sich im Sprint der Neuseeländer Patrick Bevin (Israel-Premier Tech) vor dem Briten Ethan Hayter (INEOS Grenadiers), der den Prolog und die zweite Etappe für sich entschieden hatte. Bester deutscher Fahrer war erneut Nikias Arndt (Buchholz/DSM) auf Rang neun. Am Donnerstag war Arndt auf dem siebten Platz gelandet.

Am Samstag und Sonntag fällt in den Bergen die Entscheidung um den Gesamtsieg. Dennis hat derzeit 14 Sekunden Vorsprung auf Tagessieger Bevin.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.