Tour-Star bricht im Ziel zusammen

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Alexis Vuillermoz bricht nach der neunten Etappe der Tour de France zusammen. Der Franzose muss medizinisch behandelt werden und wird in ein Krankenhaus gebracht.

Tour-Star bricht im Ziel zusammen
Alexis Vuillermoz musste im Krankenhaus behandelt werden.

Alexis Vuillermoz ist nach der Zieleinfahrt bei der neunten Etappe der Tour de France zusammengebrochen.

Wie der französische Radprofi und sein Team TotalEnergies bekannt gaben, litt er an einem Hitzschlag. Kritisch sei der Zustand des Athleten aber nie gewesen, heißt es weiter.

Kein Corona-Befund

Vuillermoz war - wie er selbst sagte "vor Müdigkeit" - kollabiert und musste am Boden liegend vom medizinischen Personal behandelt werden. Als Vorsichtsmaßnahme wurde er für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus nach Thonon-les-Bains gebracht.

Auf den 193 Kilometern zwischen Aigle und Chatel les Portes du Soleil habe er sich übergeben müssen, gab Vuillermoz an. Der Fahrer wurde schon im Krankenwagen auch auf Corona getestet, ein positiver Befund konnte aber nicht festgestellt werden.

Im Video: Tour de France: Lennard Kämna gibt sich nach verpassten Etappensieg kämpferisch

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.