Tourenwagen statt Rallye: WM-Zweiter Neuville Gaststarter auf dem Nürburgring

SID
Tourenwagen statt Rallye: WM-Zweiter Neuville Gaststarter auf dem Nürburgring
Tourenwagen statt Rallye: WM-Zweiter Neuville Gaststarter auf dem Nürburgring

Der viermalige Rallye-Vizeweltmeister Thierry Neuville wagt einen Ausflug in ungewohntes Terrain. Der Belgier wechselt für ein Rennwochenende von seinem Rallyefahrzeug in einen Tourenwagen und wird als Gaststarter bei der ADAC TCR Germany an den Start gehen. Wie der ADAC am Mittwoch mitteilte, wird Neuville am Wochenende vom 16. bis 18. August auf dem Nürburgring einen Hyundai i30 N TCR des Hyundai-Team Engstler steuern.
"Ich freue mich auf diese Herausforderung. Und ich denke, wir könnten für eine Überraschung sorgen", sagte Neuville: "Ich hoffe zudem, dass ich etwas von der Rundstrecke mitnehmen kann, das mir bei den Asphaltrallyes helfen wird." Der 31-Jährige wird am darauffolgenden Wochenende bei der ADAC Rallye Deutschland im Saarland und den umliegenden Regionen starten.
Ende Juli hatte Neuville bereits im 350 PS starken TCR-Wagen auf dem Nürburgring getestet, am Donnerstag vor dem Rennwochenende kann der Belgier erneut für einige Testrunden auf die Strecke. "Ich habe ein gutes Gefühl", sagte er. Die anderen Fahrer in der ADAC TCR Germany seien jedoch allesamt "Tourenwagen-Spezialisten", daher werde es "schwierig, dort vorne mitzufahren".


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch