Unfall-Tragödie holt Formel 1 ein

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
Unfall-Tragödie holt Formel 1 ein
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Unfall-Tragödie holt Formel 1 ein
Unfall-Tragödie holt Formel 1 ein

Der Schock über die damalige Trägodie holt die Gegenwart aus aktuellem Anlass wieder ein. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Es war der 31. August 2019, als Anthoine Hubert bei einem schweren Unfall in der Formel 2 ums Leben kam. Ein Ausweichmanöver des Franzosen hatte in Spa-Francorchamps eine fatale Kettenreaktion und somit den tödlichen Horror-Crash ausgelöst.

Die Motorsport-Welt um die Formel 1 war geschockt - und gedenkt bei ihrer Rückkehr aus der Sommerpause vor dem Großen Preis von Belgien nun erneut Huberts Schicksals. (Formel 1: Großer Preis von Belgien am Sonntag ab 15 Uhr im LIVETICKER)

Alpha-Tauri-Pilot Pierre Gasly, Freund und langjähriger Weggefährte des damals gerade mal 22 Jahre alten Renn-Talents, legte nun an der Unfallstelle Blumen nieder. (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1)

Auch Juan Manuel Correa zog es zurück an den Unglücksort: Der Charouz-Fahrer war mitverwickelt in den folgenschweren Crash in der zweiten Runde, kollidierte bei knapp 220 km/h mit Hubert und überlebte mit schweren Verletzungen. (DATEN: Die Teamwertung der Formel 1)

Hubert galt als aussichtsreicher Kandidat für die Motorsport-Königsklasse. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Correa wiederum, der Hubert mit einem Logo auf dem Helm würdigt, fährt in diesem Jahr in der Nachwuchsrennserie Formel 3 für das Team ART Grand Prix.






Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.