Hütter erwartet defensivere Hertha

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Trainer Adi Hütter vom Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt erwartet durch den Trainertausch bei Hertha BSC auch einen Systemwechsel beim kommenden Gegner. "Ich gehe davon aus, dass die Mannschaft vielleicht einen Schritt defensiver denken wird", sagte Hütter vor dem Punktspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen die Berliner, die Bruno Labbadia durch Pal Dardai ersetzt haben.

Vom angeblichen Interesse der Hertha am Frankfurter Sportvorstand Fredi Boboc weiß Hütter nichts. "Fredi ist nicht auf mich zugekommen und hat mir gesagt, dass er die Eintracht verlassen wird", äußerte der Österreicher am Donnerstag: "Er macht einen super Job. Deshalb ist er sicher auch für andere Vereine interessant, da brauchen wir nicht um den heißen Brei herumzureden."

Hütter erwartet gegen die Hertha zwar ein "Geduldsspiel", der Coach will dennoch mit seinem Team die Erfolgsserie fortsetzen. Die Frankfurter sind seit sieben Begegnungen ohne Niederlage und haben in dieser Phase 17 von 21 möglichen Punkten geholt.