Transfergerüchte des Tages (11.) Januar: Schwärzt Chelsea die Bayern bei der FIFA an?

Yahoo Sport Deutschland

Bis zum 31. Januar ist das Wintertransferfenster noch geöffnet – und in der Gerüchteküche brodelt es! Yahoo Sport sammelt täglich die heißesten Gerüchte aus der Bundesliga.

Möchte Chelsea-Talent Hudson-Odoi sofort verpflichten: Bayerns Sportdirektor Salihamidzic
Möchte Chelsea-Talent Hudson-Odoi sofort verpflichten: Bayerns Sportdirektor Salihamidzic

FC Bayern: Droht Ärger wegen Hudson-Odoi?

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Dass der FC Bayern München großes Interesse an der Verpflichtung des englischen Talents Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea hat, wurde jüngst von Bayern-Sportdirektor Salihamidzic bestätigt. Angeblich haben die Bayern ein Angebot über 39 Millionen Euro für dem Offensivspieler bei den Blues hinterlegt. Eine Antwort der Londoner steht noch aus.

Parallel prüft der FC Chelsea allerdings nun, eine Beschwerde gegen den deutschen Rekordmeister bei der FIFA einzureichen. Die Bayern haben möglicherweise zunächst die Familie und die Vertreter des Linksaußen kontaktiert, bevor der FC Chelsea über eine Kontaktaufnahme in Kenntnis gesetzt wurde, so berichten es Medien übereinstimmend.

Da Hudson-Odoi noch eine Vertrag bis 2020 bei den Londoner besitzt, wäre dieses Vorgehen laut FIFA-Richtlinien illegal. Ob Chelsea die Beschwerde tatsächlich einreichen wird, steht allerdings noch nicht fest. Laut goal.com würden die Blues erst handeln, sollten sich konkrete Anhaltspunkte für ein Fehlverhalten der Bayern finden.

BVB: Medizincheck von Abwehrtalent schon kommende Woche?

Borussia Dortmund steht laut Sport Bild unmittelbar vor der Verpflichtung des argentinischen Abwehrtalents Leonardo Balerdi. Um sich die Dienste des Defensiv-Spezialisten zu sichern, sei der aktuelle Spitzenreiter der Bundesliga bereit, 16 Millionen Euro an die Boca Juniors zu überweisen.

Mit Balerdi habe man sich bereits auf einen Wechsel geeinigt. Nur noch den Medizin-Check müsse der 19-jährige kommende Woche bestehen. Der Innenverteidiger soll beim BVB einen Vertrag über viereinhalb Jahre erhalten.

Drobny verlässt Werder Bremen

Wie der SV Werder Bremen auf seiner Website bestätigt, wechselt der Torwart mit sofortiger Wirkung zu Fortuna Düsseldorf. Der Keeper sei bereits aus dem Trainingslager der Grün-Weißen aus Südafrika abgereist und werde morgen zum Medizincheck in Düsseldorf erwartet.

Tottenham wirft Auge auf Hoffenheimer

Angeblich beobachten die Londoner seit Monaten Florian Grillitsch von der TSG Hoffenheim. Wie Sky Sport berichtet, seien die Spurs auf der Suche nach einem Nachfolger für Moussa Dembele, der möglicherweise vor einem Wechsel nach China steht.

Der österreichische Mittelfeldspieler hat demnach mit guten Leistungen in den vergangenen Monaten die Verantwortlichen von Tottenham überzeugen können. Er besitzt aktuell einen bis 2021 gültigen Vertrag bei den Kraichgauern, könnte den Verein allerdings für eine festgeschriebene Ablösesumme von 20 Millionen verlassen.

Transfernews im Überblick:


Lesen Sie auch