Trauer um NBA-Legende

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Trauer um NBA-Legende
Trauer um NBA-Legende

NBA-Legende Bob Lanier ist tot.

Der ehemalige Center der Detroit Pistons starb nach kurzer Krankheit am Dienstag im Alter von 73 Jahren. Das gab die NBA bekannt. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NBA)

NBA-Commissioner Adam Silver huldigte Lanier: „Er gehört zu den talentiertesten Centern in der Geschichte der Liga und war einer der freundlichsten sowie aufrichtigsten Menschen, die ich kenne.“

Lanier in die Hall-of-Fame aufgenommen

Darüber hinaus war er nach seiner aktiven Zeit als Botschafter für die NBA unterwegs und bereiste die Welt: „Mehr als 30 Jahre war Bob unser globale Botschafter. Er flog durch die Welt, um die Werte unseres Sports zu vermitteln und einen positiven Einfluss auf junge Menschen zu haben.“

Lanier gehörte in den 70ern zu den besten Spielern in der Liga und spielte insgesamt 14 Jahre für die Pistons sowie die Milwaukee Bucks.

Er wurde insgesamt achtmal in das Allstar-Team gewählt und in die Hall-of-Fame aufgenommen. Der Center legte in seiner Karriere durchschnittlich 20,1 Punkte sowie 10,1 Rebounds auf. Zudem ist der 2,11 Meter große Big man jeweils auf Platz drei des Punkte- sowie Reboundrankings der Pistons.

Alles zur NBA auf SPORT1.de


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.