Der Traum der Poker-WG

Der Traum der Poker-WG
Der Traum der Poker-WG

Der Eine ist der amtierende Main Event Champion. Sein Gesicht kennt jeder Poker-Fan weltweit. Der Berliner Koray Aldemir spielt sich bei der aktuellen World Series of Poker seit vier Wochen die Seele aus dem Leib, dabei hat das Projekt Titelverteidigung noch gar nicht begonnen.

Der Andere hat zwar auch schon ein Bracelet bei der WSOP gewonnen - im Jahr 2018 in einer Spezialvariante - steht aber wesentlich weniger im Mittelpunkt. Obwohl Johannes Becker in der Pokerszene hochangesehen und extrem gut vernetzt ist. Jeder kennt seine Fähigkeiten in den Mixed Games, die Varianten abseits von No-Limit Holdem sind seine Welt.

Beide wohnen gemeinsam in einer Poker-WG in Wien, sind echte Kumpels und haben pokertechnisch sicher keine Geheimnisse mehr voreinander.

Gemeinsam am Finaltisch

Und dann kommt das Turnier, das als der Heilige Gral unter den Pokerprofis gilt: „Event #56: $50.000 Poker Players Championship“. Neun Varianten, hohes Buy-In, nur was für die echten Profis. Wer das Ding gewinnt, darf sich zu den Besten der Welt zählen. Prestige bis zum Abwinken, $1.5 Mio für den Sieg.

Aldemir hat einfach mal mitgespielt, auch wenn er beteuert, nicht zu den Spezialisten der Mixed Games zu gehören. Für Becker ist es beinahe ein Pflichttermin. Er wurde 2017 in diesem Turnier bereits Zweiter.

Für Beide läuft es an den ersten zwei Tagen richtig gut. Vergangene Nacht wurde runtergespielt bis auf fünf Spieler, morgen wird am offiziellen Finaltisch der Champion gekürt. Aus der Wiener Poker-WG ist noch einer dabei. Koray Aldemir scheiterte in einer spektakulären Hand, wurde Sechster (Preisgeld $258.812) und verpasste die Gelegenheit, als erster Main Event Champion auch das „Main Event der Profis“ zu gewinnen. Und vor allem die Chance, mit dem Buddy gemeinsam um den Titel zu kämpfen. Denn Becker ist noch dabei, liegt in Chips auf Rang 4. Chipleader ist Titelverteidiger Dan „Jungleman“ Cates.

Mit dem Ausscheiden von Aldemir war dann auch der Tag beendet.

Christin Maschmann hat die Beiden unmittelbar danach zum Interview getroffen.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.