Traumstart für Aldemir bei WSOP

Traumstart für Aldemir bei WSOP
Traumstart für Aldemir bei WSOP

Selten hat man in den vergangenen Jahren dem Start der WSOP so entgegen gefiebert wie in diesem Jahr. Keine Corona bedingten Beschränkungen mehr und endlich auch ein Veranstaltungsort, der dem klassischen Las Vegas Flair deutlich gerechter wird als das bei den Spielern unbeliebte „Rio Hotel und Casino“.

Endlich am Strip

Das neue Herz der WSOP sind die beiden benachbarten Hotels Bally´s und Paris. Damit ist der Pokerzirkus da angekommen, wo sein eigentlicher Ursprung war, am berühmten Vegas Strip.


Hellmuth mit Reisekrankheit

Die ersten Events sind bereits auf dem Weg. Phil Hellmuth beglückte seine Fans mit einem Tweet, der vielleicht sogar zu viel Informationen beinhaltete. Der Rekord-Bracelet-Champion musste das erste Event absagen, da er an „Reise-Durchfall“ leidet. Nach einem Mexiko-Trip hat ihn Montezumas Rache ereilt. Hellmuth wird nach dem Besuch des ersten NBA-Finals zurück nach Vegas eilen, um ab Freitag ins Geschehen einzugreifen.


Koray Aldemir mischt vorne mit

Der amtierende WSOP Main Event Champion sitzt bereits an den Tischen. Der Berliner Koray Aldemir war sich lange unsicher, wann er den Weg nach Las Vegas antreten soll. Nun ist er bereits beim ersten großen Highroller Event am Start, Event#2: $100.000 High Roller Bounty. Das ursprünglich 45 Teilnehmer große Feld ist am Ende von Tag 1 bereits auf nur noch 15 Akteure geschrumpft. Aldemir liegt im aktuellen Chipcount auf Platz 3. Mit dabei auch noch Phil Ivey, Daniel Negreanu und Eric Seidel.

Updates zu seinem Turnier gibt es hier:

https://www.pokernews.com/tours/wsop/2022-wsop/event-2-100-000-high-roller-bounty/


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.