Nach Traumstart! Historische Browns werfen Steelers raus

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Aus und vorbei - die Pittsburgh Steelers haben überraschend die Wild Card Playoffs in der NFL gegen die Cleveland Browns verloren.

Die Steelers um Star-Quarterback Ben Roethlisberger unterlagen den Browns nach einem komplett verschlafenen Start mit 37:48. (Spielplan der NFL)

Für die Browns ist es der erste Playoffsieg seit der Saison 1994, zudem ist es der erste Erfolg für Cleveland im Heinz Field von Pittsburgh nach 17 Niederlagen in Folge.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Browns mit historischem Playoff-Start

Hauptverantwortlich dafür war der Traumstart der Browns. Nur 14 Sekunden dauerte es, ehe Cleveland nach einem missglückten Snap der Steelers und einem Touchdown von Safety Karl Joseph mit 7:0 in Führung ging.

Nach zwei Interceptions von Pittsburghs Quarterback Ben Roethlisberger stand es nach dem ersten Viertel sogar 28:0 für die Browns. Die 28 Zähler waren ein Playoff-Rekord für ein erstes Viertel.

Auch sonst leistete sich Roethlisberger einige Aussetzer, am Ende hatte er sogar vier Interceptions auf dem Konto. Insgesamt kamen 47 seiner 68 Pässe für 501 Yards an den Mann. Doch selbst seine vier Touchdown-Pässe konnten die Niederlage nicht mehr verhindern.

In der zweiten Playoff-Runde treffen die an sechs gesetzten Browns am Sonntag auf Titelverteidiger Kansas City Chiefs.