Triathlon: Frodeno feiert Comeback in Roth

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Triathlon: Frodeno feiert Comeback in Roth
Triathlon: Frodeno feiert Comeback in Roth

Der dreimalige Ironman-Weltmeister Jan Frodeno gibt nach auskurierter Achillessehnenverletzung sein Comeback beim Langdistanz-Triathlon im fränkischen Roth (3. Juli). Dies teilte der Veranstalter des traditionsreichen Wettbewerbs über 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,2 km Laufen mit.

"Ich habe in den letzten Monaten gemerkt, dass ich wieder ein festes Ziel brauche. Da gibt es kein fantastischeres Rennen als Roth", sagte der 40-jährige Frodeno, wer wegen seiner Blessur Anfang Mai auf die Teilnahme an der Ironman-WM in St. George/Utah verzichtet hatte.

Er werde in Roth nach seiner Verletzung "mit aller Vorsicht rangehen und zur Not auch den Stecker ziehen, wenn es sein muss, und aussteigen. Daran will ich aber noch gar nicht denken", sagte der Olympiasieger von 2008.

Damit kommt es in Roth zum Aufeinandertreffen der deutschen Hawaii-Sieger Frodeno (2015, 2016, 2019), Patrick Lange (2017, 2018) und Sebastian Kienle (2014). Das Starterfeld der Frauen wird angeführt von Anne Haug, Ironman-Weltmeisterin von 2019.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.