Trotz Absturz: Fortuna-Boss stärkt Rösler den Rücken

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Klubvorstand Klaus Allofs stärkt Trainer Uwe Rösler nach dem Fehlstart von Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf den Rücken.

"Von unserer Seite gibt es da kein Fragezeichen. Ich erlebe ihn im Training - da stelle ich fest, dass der Trainer die Mannschaft erreicht und weiterentwickelt", sagte Allofs dem kicker und betonte: "Es gibt bei uns keine Diskussion um Uwe Rösler."

Fortuna nur auf Relegationsplatz

Die Fortuna belegt nach drei Niederlagen in fünf Spielen mit nur einem Sieg Relegationsplatz 16. Nur die beiden Aufsteiger Eintracht Braunschweig (ebenfalls vier Punkte) und Würzburger Kickers (ein Zähler) stehen noch schlechter da.

Dabei ist der direkte Wiederaufstieg das erklärte Saisonziel.

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

"Ich will nichts schönreden, es gibt sicher viele Bereiche, in denen wir uns verbessern müssen", sagte der frühere Nationalspieler Allofs. Doch "bei aller Ungeduld im Umfeld bleiben wir geduldig", betonte er.