Letzte Hoffnung dahin: Weltmeister Deutschland scheidet aus

SPORT1
Sport1

Die deutsche Kleinfeld-Fußballnationalmannschaft feierte zwar den ersten Sieg bei der Socca-Weltmeisterschaft auf Kreta, scheidet aber dennoch vorzeitig aus dem Turnier aus. 

In seinem letzten Gruppenspiel gewann das Team zwar gegen Pakistan mit 3:2 (1:0). Doch der Sieg reichte nicht zum Achtelfinal-Einzug. Denn der dafür nötige hohe Sieg der Ungarn gegen Rumänien blieb aus. Die Magyaren gewannen zwar mit 4:3, hätten aber mit mindestens sechs Toren Unterschied gewinnen müssen, damit Deutschland zumindest noch theoretisch die Chane auf das Weiterkommen gehabt hätte. (Spielplan und Ergebnisse der Socca-WM)


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Jan Ademeit erzielte das 1:0 in der 14. Minute, und Niklas Kühle (24.) konterte den zwischenzeitlichen Ausgleich der Asiaten durch Waheed. Zum 3:1 traf Tim Schmalkoke (37.), in der Nachspielzeit traf erneut Waheed für Pakistan noch zum Endstand. (WM 2019 auf SPORT1 - das ist Socca)

In Gruppe H hat Deutschland nun 5 Punkte. Rumänien und Slowenien könnten am Ende zwar auch noch auf diese Anzahl an Zählern kommen.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Rumänien aber hat die bessere Tordifferenz als die Deutschen, was im Fall des Punktgleichstands den Ausschlag für das Weiterkommen gibt. Ungarn hat bereist sechs Punkte und wird damit auch auf jeden Fall vor Deutschland landen.

Lesen Sie auch