Bayern ohne Lewandowski? Das sagt RB-Boss Krösche

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Bayern ohne Lewandowski? Das sagt RB-Boss Krösche
Bayern ohne Lewandowski? Das sagt RB-Boss Krösche

RB Leipzigs Sportdirektor Markus Krösche unterschätzt Rekordmeister Bayern München trotz des voraussichtlichen Ausfalls von Weltfußballer Robert Lewandowski vor dem Bundesliga-Gipfeltreffen am Samstag nicht.

"Bayern wird auch ohne Lewandowski eine schlagkräftige Mannschaft auf den Platz kriegen", betonte Krösche gegenüber der Bild: "Grundsätzlich wünscht man keinem eine Verletzung. Es ist schon so, dass wir uns auf uns konzentrieren."

Lewandowski zog sich im WM-Qualifikationsspiel der polnischen Nationalmannschaft gegen Andorra (3:0) eine "Schädigung des Seitenbandes im rechten Knie" zu, wie der polnische Verband mitteilte.

Die Behandlung der Verletzung dauert nach Verbandsangaben "fünf bis zehn Tage". Ein Einsatz von Lewandowski am Samstag beim Bayern-Verfolger Leipzig ist daher unwahrscheinlich. Der Stürmer reiste bereits von Warschau nach München ab.

Der polnische Nationalspieler war am Sonntagabend beim Erfolg gegen Andorra in der 63. Minute ausgewechselt worden. Zuvor hatte der Torjäger einen Doppelpack erzielt. Lewandowski war im Strafraum ein Gegenspieler aufs Bein gefallen, danach saß er mit einem dicken Eisverband um das rechte Knie auf der Ersatzbank.