Fuchs steht im Speerwurf-Finale

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Fuchs steht im Speerwurf-Finale
Fuchs steht im Speerwurf-Finale

Die deutsche Vizemeisterin Annika Marie Fuchs (Potsdam) hat bei der Leichtathletik-WM in Eugene das Speerwurf-Finale erreicht.

Mit ihrem besten Wurf auf 59,36 m blieb die 25-Jährige zwar deutlich unterhalb der geforderten Qualifikationsweite von 62,50 m, schaffte es als insgesamt Neunte jedoch trotzdem unter die besten zwölf für das Finale am Freitag (18.20 Uhr OZ/3.20 Uhr am Samstag MESZ).

Die Athletinnen hatten bei der Vorausscheidung mit dem Rückenwind im Hayward Field zu kämpfen. Lediglich drei Athletinnen übertrafen die geforderte Qualifikationsweite, darunter auch Olympiasiegerin Liu Shiying (China), der mit 64,32 m die beste Weite des Tages gelang.

Auch Titelverteidigerin Kelsey-Lee Barber aus Australien (61,27) qualifizierte sich mit der sechstbesten Weite für das Finale.

Europameisterin Christin Hussong (Zweibrücken) hatten ihren Start wegen Formproblemen kurzfristig abgesagt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.