Trump sperrt deutsche WWE-Fans aus - WrestleMania in Gefahr?

Patrick Hauser
Sport1

Die Corona-Krise hat nun auch die Wrestling-Liga WWE erreicht.

US-Präsident Donald Trump verhängte in der Nacht auf Donnerstag in einer "Ansprache an die Nation" eine Einreisesperre für europäische Bürger für die kommenden 30 Tage. Da der Jahreshöhepunkt WrestleMania bereits in 25 Tagen am 5. April stattfindet, können keine deutschen Fans das Event vor Ort besuchen (falls sie nicht bereits in den USA zugegen sind). 


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Ausgenommen von dem Verbot sind Bürger aus Großbritannien, das sich nicht mehr in der EU befindet.

Austragung von WrestleMania unklar

WrestleMania hat traditionell einen sehr hohen Anteil an europäischen Fans, auf diese muss die Wrestling-Liga nun verzichten.

Ob eine Austragung der Mega-Show in Tampa, Florida in Gefahr ist, ist derweil nicht bekannt. In Tampa ist das Virus noch nicht besonders ausgeprägt, die Bürgermeisterin von Tampa Jane Castor will zeitnah über das weitere Vorgehen informieren. Klar ist, dass eine Austragung von WrestleMania ohne Zuschauer wenig Sinn ergibt. Im Falle eines Falles müsste die Show also verschoben oder abgesagt werden.

Zahlreiche im Umfeld des WrestleMania-Wochenendes stattfindende Shows von Independent-Ligen sind derweil besonders gefährdet, da diese ebenfalls häufig von europäischen Wrestling-Fans besucht werden.


WWE bereitet sich derweil offenbar darauf vor, die Wochenshows Monday Night RAW und Friday Night SmackDown in ihr eigenes Performance Center in Orlando, Florida zu verlege

WWE hat Notfallplan für Wochenshows

Die SmackDown-Folge in Detroit, Michigan in der Nacht auf Samstag ist entgegen anderslautender Spekulationen derweil nicht in Gefahr. Das NBA-Team Detroit Pistons hatte am vergangenen Samstag gegen die Utah Jazz gespielt, bei denen sich zwei Profis mit dem Virus infiziert haben. Der Absage der SmackDown-Show trat WWE in einem Statement entgegen:

"WWE hat Friday Night SmackDown in Detroit nicht abgesagt. Aufgrund der aktuellen Situation halten wir aber einen Notfallplan bereit, sollten kommende WWE-Shows von Regierungsvertretern, Zivilbehörden oder örtlichen Spielstätten abgesagt werden."

Die Corona-Krise und die Sportwelt - alle Absagen, Themen, Interviews, Debatten hier in der Übersicht!

Dieser sieht eine Verlegung ins Performance Center vor. Bereits die aktuelle Folge der Talent-Show NXT hatte dort stattgefunden, allerdings nicht wegen des Corona-Krise. Das normale "Zuhause" der Show in der Full Sail Universität war aufgrund einer Hall-of-Fame-Veranstaltung belegt.

Lesen Sie auch