Nach Tsitsipas: Auch Tiafoe gönnt sich lange Klo-Pause

·Lesedauer: 1 Min.

Stefanos Tsitsipas hat mit seinen langen Toilettenpausen bei seinen Matches während der US Open für reichlich Diskussionen gesorgt.

Nach Tsitsipas: Auch Tiafoe gönnt sich lange Klo-Pause
Nach Tsitsipas: Auch Tiafoe gönnt sich lange Klo-Pause

Der Grieche ist allerdings nicht der einzige Spieler, der beim Major lange auf der Toilette verschwand.

Frances Tiafoe weilte nun auch nach einem hart umkämpften Satz in der 3. Runde gegen Andrej Rublev, den er im Tiebreak für sich entscheiden konnte, acht Minuten in der Kabine.

Was der US-Amerikaner da wohl so lange gemacht hat, ehe er wieder auf den Platz des Arthur Ashe-Stadions zurückkehrte? Das bleibt wohl sein Geheimnis.

Murray und Zverev kritisieren Tsitsipas

Rublev hingegen vertrieb sich währenddessen die Zeit auf dem Court - und zog letztlich in fünf Sätzen den Kürzeren.

Toiletten-Skandal: Murray giftet gegen Tsitsipas

Nach dem Erstrundenmatch von Tsitsipas hatte sich sein Gegner Andy Murray vehement über die langen Toilettenpausen des Griechen beschwert und unter anderem Unterstützung von Olympiasieger Alexander Zverev erhalten.

Tsitsipas betonte lediglich: „Solange ich mich an die Regeln und daran halte, was die ATP als fair vorgibt, ist alles gut.“

Reilly Opelka unterstützte Tsitsipas. Dominic Thiem zeigte Verständnis, machte sich jedoch auch für ein Zeitlimit bei den Toilettenpausen zwischen den einzelnen Durchgängen stark.

Kommt eine neue Regel?

Im Regelbuch des Internationale Tennisverbandes (ITF) heißt es, dass die Toilettenpause in „einer angemessenen Zeit“ über die Bühne zu gehen hat.

Nach Klo-Zoff: Tsitsipas tut es wieder

Angemessen ist eine achtminütige Pause auf dem Klo sicherlich nicht. Gut möglich also, dass sich die Spieler in absehbarer Zeit an eine neue Regel gewöhnen müssen.

VIDEO: So wurde Tennisstar Emma Raducanu zur Instagram-Sensation

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.