Twitch-Ban gegen Kurt0411.

Alexander Schuster
Sport1

Die Situation zwischen EA und dem kontroversen Content-Creator Kurt "Kurt0411" Fenech eskaliert immer mehr. Erst vor Kurzem wurde er aus allen Spielen von EA gebannt.

Jetzt haben die FIFA-20-Entwickler auch seinen Twitch-Kanal suspendieren lassen. Nachdem er bereits von allen kompetitiven FIFA-Events ausgeschlossen wurde und Copyright-Strikes auf seinem YouTube-Channel über sich ergehen lassen musste, gibt es jetzt auch Ärger auf Twitch. EA ist der Meinung, dass er keine Erlaubnis hat Content oder Streams mittels des geistigen Eigentums von EA zu erstellen, nachdem er gebannt wurde.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Heftige Reaktionen aus der Community

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

Wie es zwischen EA und Kurt weitergehen wird ist noch unsicher. Doch in der Community sorgt die Aktion von EA für wachsende Wut und Verwirrung. Szene-Größe Harry "HashtagHarry" Hesketh reagierte empört. Er ist der Meinung, dass EA Kurt jede Möglichkeit genommen hat, seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, der eben auf dem Kreieren von FIFA-Content basiert.


Alle Versuche von EA, Kurt ruhig zu stellen sind bislang fehlgeschlagen. Durch die Kontroversen wuchsen seine Fan-Zahlen vielmehr. Alleine auf Twitter hat er im vergangenen Monat 15.000 neue Follower für sich gewinnen können. 

Lesen Sie auch