Twitter-Memes zur Blockade im Suezkanal

Johannes Giesler
·Freier Autor
·Lesedauer: 3 Min.

Verlässlich wie ein Uhrwerk haben sich die Twitter-User*innen zusammengefunden, um der Blockade im Suezkanal aufgrund eines havarierten Containerschiffs mit Humor beizukommen.

Eine Satellitenaufnahme der im Sueskanal havarierten
Eine Satellitenaufnahme der im Sueskanal havarierten "Ever Given". Foto: Reuters / CNES / AIRBUS DS

Im Suezkanal, einer der wichtigsten globalen Schiffstraßen, ist der Containerriese „Ever Given“ havariert. Der 224.000 Tonnen schwere und 59 Meter breite Frachter steht quer im Kanal, dadurch staut sich von beiden Seiten der Schiffsverkehr. Mindestens 150 Schiffe, schreibt der Spiegel, warten zwischenzeitlich darauf, dass die „Ever Given“ aus ihrer misslichen Lage befreit wird.

Seit Tagen versuchen bereits Schlepper und Bagger, das 400 Meter lange Schiff zu bewegen. An beiden Enden wird gedrückt, geschoben und gegraben – bislang aber erfolglos. Die „Ever Given“ soll bei einem Sandsturm manövrierunfähig geworden und vom Kurs abgekommen sein. Dadurch hat sie sich über die gesamte Breite des Kanals verkeilt.

Memesflut steigt

Weil der Suezkanal ein zentraler Handelsweg zwischen Asien und Europa ist, könnte es – je nach Dauer der Blockade – zu einer Verknappung von Waren kommen. Das schreibt die Wirtschaftswoche. Auch der Ölpreis hat bereits reagiert und ist zwischenzeitlich um gut sechs Prozent gestiegen.

Lesen Sie auch: Schiff blockiert Suezkanal: Online-Spott für ungewöhnliche Route

Immerhin: Das gestrandete Containerschiff sorgt auch für unterhaltsame Momente im Netz. Zahlreiche Memes fluten derzeit die sozialen Netzwerke, hier eine kleine Auswahl.

Hilfe ist unterwegs

Vor allem der im Vergleich zur „Ever Given“ winzig kleine Bagger, der an einem Ende des Containerriesen fleißig vor sich hin gräbt, hat es vielen Twitter-Nutzer*innen angetan. Eine schreibt: „Wer Stress auf der Arbeit hat, sollte sich diesen Minibagger anschauen. Die alleinige Verantwortung, die Route zwischen Asien und Europa aufzubaggern, lastet auf seinen Schultern.“

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Deshalb freuen sich andere, dass der Bagger zwischenzeitlich Hilfe erhalten hat – von Zaubertrank-gestärkten Ägyptern.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

…und einem Hund:

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Austin Powers kennt das

Um sich freizumanövrieren schlagen manche als Vorbild Austin Powers vor, der schonmal in einer ähnlichen Situation feststeckte.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Einen harten Treffer hat auch das Social-Media-Team der Bahn gelandet: Cargo gehört auf die Schiene.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Ballons, wir brauchen Ballons

Die auf den ersten Blick wirre Route der „Ever Given“, kurz bevor sie letztendlich feststeckte, könnte dabei auf einen größeren Plan hindeuten.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Ein Lösungsansatz könnte auch, frei nach Pixars „Oben“, in Ballons bestehen. Sehr sehr vielen Ballons.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Zum Glück wurde, zur letzten Hilfe, ein ausgewiesener Schifffahrts-Experte angefragt.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Im Video: Frachter im Suez-Kanal soll freigebaggert werden