Twitter: Tierischer Protest gegen Masken-Gegner

Alice Tielich
·Freie Autorin
·Lesedauer: 3 Min.

Das Jahr 2020 war geprägt von der Corona-Pandemie. Ein “Accessoire”, um das man daher in diesem Jahr nicht herum kam, ist der Mund-Nasen-Schutz. Und dieses kleine Stück Stoff hatte viele Gegner und Verweigerer, darunter auch einen britischen Politiker – der nun von der Twitter-Gemeinde “tierisch” attackiert wurde.

A view shows a guinea pig with a protective mask, widely used as a measure to prevent the spread of coronavirus disease (COVID-19), and a toy shopping cart during a demonstration in the office of a public organization, which recently launched the production of face masks for their further distribution among seniors and low-income citizens, in Kharkiv, Ukraine March 26, 2020. The guinea pig, named Ukrop (Dill), lives in the office of the multi-member family association "AMMA" and receives care from its members. REUTERS/Vyacheslav Madiyevskyy
Symbolbild: REUTERS

David Kurten äußerte sich vor Kurzem über Social Media schon kritisch gegenüber der Corona-Impfung und empfahl den Bürgern sogar, sie nicht vornehmen zu lassen. Auf Twitter verkündete der britische Politiker und Masken-Gegner David Kurten von der Heritage Party nun folgende Beobachtung: Löwen tragen keine Masken – und lieferte den Fotobeweis direkt mit.

Allerdings kann ein Twitter-User diese Behauptung schnell widerlegen: “Falsch, David!”

Unklar ist vielen, worauf der Politiker mit dieser Feststellung eigentlich hinaus will oder vielmehr: Was das auch nur im Geringsten mit der Maskenpflicht für Menschen zu tun hat?

Das ist wahr. Auch Lemuren, Tauben und Pfeilschwanzkrebse tun das nicht. Worauf willst du hinaus?

Also ja, Löwen tragen keine Masken, aber wie dieser User es auf den Punkt bringt:

Das tut der Mond auch nicht, um etwas herauszupicken, das ähnlich wenig mit der Thematik zu tun hat. Heiliger Bimbam, das Niveau der intellektuellen politischen Debatte in diesem Land scheint eine Reihe von Clowns zu sein, die sich gegenseitig mit Kuchen bewerfen.

Sollte David Kurten mit seiner Beobachtung erreichen wollen, dass auch Menschen vom Maskentragen Abstand nehmen, weist dieser User aber darauf hin, dass es um die Löwenpopulation nicht gut bestellt ist – und ihre “Maskenverweigerung” nicht für sie zu arbeiten scheint:

Das scheint gut für sie zu funktionieren.

Oder will David Kurten einfach nur bewirken, dass wir uns öfter ein Beispiel an der Tierwelt nehmen, im Sinne von: Wenn Tiere etwas nicht tun – warum sollten wir als Menschen es dann tun? Dazu haben die Twitter-User schnell einige Ideen parat:

Sie tragen auch keine Kleidung, also zieh dich aus und geh eine Runde Laufen, Dave.

Schließlich beweist die Tierwelt: Nacktheit liegt im Trend, wie beispielsweise bei Affen, die keine Hosen tragen:

Bald gibt es kein Halten mehr, die Twitter-User überschütten Maskengegner David Kurten mit eigenen, zielführenden Beobachtungen:

Gürteltiere benutzen keine Mikrowellen.

Wombats benutzen keine Toaster.

Frösche tragen keine Socken.

Nilpferde benutzen keine Laptops.

Aber wenn David Kurten sich dennoch von der Tierwelt inspirieren lassen will, hat diese Userin noch einen interessanten Gedanken für ihn: Denn Löwinnen täten alles, um ihre Nachkommen zu beschützen.

Und darum geht es doch beim Tragen einer Maske: Die Verbreitung des Virus zu verhindern und damit andere Menschen vor einer möglichen Ansteckung zu schützen.

VIDEO: Opossum hängt ab und futtert dabei