UEFA schlägt einheitliche Transferperiode vor

SID
Sport1

Als Folge der Verzögerungen durch die Corona-Pandemie hat die Europäische Fußball-Union (UEFA) seine Mitgliedsverbände dazu aufgerufen, das bevorstehende Transferfenster bis zum 5. Oktober zu verlängern.

Das teilte die UEFA am Donnerstag nach einer Videokonferenz des Exekutivkomitees mit.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Dabei wurde unter anderem beschlossen, dass Spieler bis zum 6. Oktober für die Gruppenphasen der UEFA-Klubwettbewerbe registriert werden können.


Die UEFA sieht es deshalb als sinnvoll an, ein gemeinsames Enddatum für Transfers zu bestimmen. In der Bundesliga endet die Transferperiode im Sommer üblicherweise Ende August oder Anfang September.

Lesen Sie auch