• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Zwei Trainer weg! Holt ManUnited jetzt Marsch?

·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Zwei Trainer weg! Holt ManUnited jetzt Marsch?
Zwei Trainer weg! Holt ManUnited jetzt Marsch?

Der Umbruch im Trainerstab von Manchester United geht weiter.

Nach dem Abschied des zwischenzeitlichen Interimstrainers Michael Carrick wurde nun bekannt, dass auch die beiden Assistenztrainer Kieran McKenna und Martyn Pert die Red Devils verlassen.

McKenna wurde am Donnerstag als neuer Cheftrainer des League-One-Vereins Ipswich Town vorgestellt, Pert folgt ihm an die Portman Road und wird dort als sein Assistent fungieren.

Marsch offenbar Kandidat bei United

Durch die überraschenden Abgänge benötigt Interimstrainer Ralf Rangnick nun zwei neue Assistenztrainer, die seine Sichtweise des Fußballs teilen und ihm bei seiner täglichen Arbeit mit Rat und Tat zur Seite stehen. (Bericht: Wird die Premier League gestoppt?)

Der britische Mirror bringt nun einen überraschenden Kandidaten ins Spiel: Jesse Marsch.

Der US-Amerikaner wurde nach einer enttäuschenden Hinrunde von RB Leipzig entlassen und kennt Rangnick noch bestens aus früheren Zeiten. (SERVICE: Die Tabelle der Premier League)

In der Saison 2018/19 fungierte Marsch als Co-Trainer von Rangnick in Leipzig.

„Wir hatten eine gute Beziehung und eine gute Arbeit gemeinsam. Es ist nicht so wichtig, ob Ralf und ich „best Buddies“ sind. Es ist wichtig, dass die Mannschaft gut gespielt hat“, sagte Marsch damals über die Zusammenarbeit mit dem gebürtigen Backnanger.

Rangnick setzt häufig auf alte Bekannte

Dass Rangnick gerne auf alte Bekannte zurückgreift, ist nichts Neues. Erst kürzlich lotste Rangnick den Ex-Leipziger Sascha Lense als neuen Mentaltrainer auf die Insel.

Es erscheint durchaus möglich, dass Rangnick in Zukunft weitere Ex-Angestellte aus dem RB-Kosmos zu Manchester United holt – eventuell auch Marsch. (Bericht: England zittert vor dem Corona-GAU)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.