Ein Comeback, "das es so noch nie gegeben hat"

Nadine Münch
·Lesedauer: 2 Min.
Ein Comeback, "das es so noch nie gegeben hat"
Ein Comeback, "das es so noch nie gegeben hat"

"Es ist vier Jahre her, dass ich ein Profispiel bestritten habe, drei Jahre, seit ich das letzte Mal für meinen Verein gespielt habe - und zwei dieser letzten vier Jahre habe ich mit meiner Verletzung am hinteren Kreuzband gekämpft. Nichts als Herzschmerz und Kummer."

Charly Musonda Jr. hat einen unfassbaren Leidensweg hinter sich - und kündigt nach einer vier endlos langen Jahren sein Comeback an! (Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

"Ich arbeite still und leise geduldig an meiner Rückkehr. Nach drei herausfordernden Jahren folgt ein Comeback, das unmöglich schien und das es so noch nie gegeben hat", schrieb der mittlerweile 24 Jahre alte Offensivspieler des FC Chelsea vor zwei Wochen unter einem Post auf seinem Instagram-Kanal.

"Ich liebe Fußball und ich werde zurückkommen", kündigte er am Freitag unter einem Trainingsvideo an.

34 Einsatzminuten in vier Saisons

Hat die unendliche Leidensgeschichte wirklich ein Happy End?

Musonda galt einst als eines der größten Talente des belgischen Fußballs, das Rennen um den Youngster des RSC Anderlecht machte 2012 der FC Chelsea und setzte sich damals gegen Konkurrenten wie Manchester City, Manchester United, Arsenal und Barcelona durch.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

2017 wurde der Belgier mit einem Profivertrag ausgestattet. Seit der Unterzeichnung bringt es der Offensive Mittelfeldspieler gerade einmal auf 34 (!) Einsatzminuten in der Premier League.

Nun muss an dieser Stelle auch erwähnt werden, dass er in diesen insgesamt vier Spielzeiten bei Chelsea auch 2,5 Jahre an Celtic sowie an Vitesse Arnheim ausgeliehen war - doch auch für die Schotten stand er nur acht Mal auf dem Platz, in der Eredivisie gar nur vier Mal.

Comeback-Chance lag nur bei 20 Prozent

Grund dafür sind seit jeher Knie-Probleme, Mitte 2019 folgte schließlich die OP (Tabelle der Premier League)

"Sie haben mir nur eine Chance von 20 Prozent gegeben, dass ich jemals wieder professionell Fußball spielen kann", erzählte Musonda vor rund einem Jahr.

Nach monatelanger Reha trainiert er seit Ende 2020 wieder mit dem Team - und hofft nun auf baldige Einsätze unter Trainer Thomas Tuchel.

Denn Musondas Vertrag läuft nur noch ein Jahr - und für eine Verlängerung muss er sich dringend auf dem Platz beweisen.