Unerlaubter Ausflug: Spanier umgeht Corona-Ausgangssperre im T-Rex Kostüm

Moritz PiehlerFreier Autor
Yahoo Nachrichten Deutschland

In ganz Spanien herrscht momentan wegen des Coronavirus eine Ausgangssperre. Ein Spanier versuchte nun, sie getarnt zu umgehen. Er machte sich als T-Rex verkleidet auf die Socken.

Immerhin benutzt der spanische T-Rex vorbildlich den Zebrastreifen bei seinem unerlaubten Quarantäne-Ausflug. (Quelle: Policía Murcia)
Immerhin benutzt der spanische T-Rex vorbildlich den Zebrastreifen bei seinem unerlaubten Quarantäne-Ausflug. (Quelle: Policía Murcia)
Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

46 Millionen Spanier sitzen wie ihre Leidensgenossen in Italien auch in staatlich verordneter Quarantäne und sollen das Haus nur verlassen, wenn es zwingend notwendig ist. So soll die rapide Ausbreitung des Covid-19-Virus möglichst weitreichend verlangsamt werden. Da kann man schon mal erfinderisch werden, wenn einem die Luft in der eigenen Bude zu knapp wird. Auch wenn das natürlich nicht im Sinne der Eindämmung ist, sorgte ein Spanier mit seiner kreativen Auslegung des Ausgangsverbots für ziemliche Erheiterung.

Lesen Sie auch: Lagerist hat Botschaft für Toilettenpapier-Hamsterer

In der südspanischen Stadt Murcia machte sich der junge Mann kurzerhand in seinem Dinosaurierkostüm auf den Weg durch die verwaisten Straßen. Zunächst tauchte er in einem Video auf, in dem er den Müll wegbrachte, mit den kurzen Tyrannosaurus-Armen gar kein so leichtes Unterfangen. Danach wackelte er schnellstmöglich wieder zurück in die häusliche Quarantäne.

Doch der Mann kam mit seinem Trick nicht ungeschoren davon. Bei seinem zweiten unerlaubten Quarantäne-Ausflug wurde der T-Rex von einer Polizeistreife kontrolliert.

Offensichtlich hatten die Beamten ihn trotz seines genialen Kostüms entlarvt. In dem Video, das die Polizei von Murcia über ihren Twitter-Account teilte, ist zu sehen, wie ein Beamter aus dem Streifenwagen aussteigt und furchtlos auf den Tyrannosaurus zugeht. Nach einem kurzen Verweis auf die Ausgangssperre, die zwar zum Beispiel kurze Hundespaziergänge erlaubt, nicht aber Dinosaurierausflüge, trottet der gescholtene T-Rex seines Weges.

Hinter dem lustigen Auftritt des Dinosauriers steckt allerdings ein ernster Hintergrund. Spanien ist nach Italien das europäische Land, das bisher am heftigsten vom Coronavirus betroffen ist. Bis Mittwoch wurden mehr als 11.000 Fälle dort gemeldet, es gibt schon jetzt fast 500 Todesfälle durch das Virus. Aufgrund dessen hatte Premierminister Pedro Sánchez am Samstag einen 15-tägigen Staatsnotstand ausgerufen.

Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen gibt’s hier

Lesen Sie auch