Ungarn hebt Corona-Maßnahmen auf: Fans wieder in Stadien

SID
Sport1

Die Fußball-Vereine in Ungarn dürfen ihre Stadien wieder für Zuschauer öffnen.

Der ungarische Fußballverband MLSZ gab am Donnerstag die Aufhebung der Corona-Schutzmaßnahmen bekannt.

Bereits am 23. Mai war der Spielbetrieb in den Liga- und Pokalwettbewerben vor leeren Rängen aufgenommen worden, ehe ab dem 28. Mai auch wieder Zuschauer mit Einschränkungen zugelassen waren. Unter anderem mussten die Fans drei Plätze Abstand voneinander halten. 


Die Aufhebung der Schutzmaßnahmen erfolgte, nachdem die ungarische Regierung am Mittwoch um Mitternacht den Corona-Notstand beendet hatte. Ungarn verzeichnet im Vergleich zu anderen europäischen Ländern vergleichsweise wenig COVID-19-Erkrankungen. Bei 10 Millionen Einwohnern hat das Land laut offiziellen Meldungen etwa 4000 Infektionen und 570 Todesfälle zu beklagen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch