Ungewohntes Duell: Mies gewinnt gegen Erfolgspartner Krawietz

·Lesedauer: 1 Min.
Ungewohntes Duell: Mies gewinnt gegen Erfolgspartner Krawietz
Ungewohntes Duell: Mies gewinnt gegen Erfolgspartner Krawietz

Andreas Mies hat ein ungewohntes Duell gegen seinen angestammten Doppelpartner Kevin Krawietz für sich entschieden. Gemeinsam mit dem Franzosen Fabrice Martin setzte sich der 31-Jährige beim Masters in Paris gegen den zwei Jahre jüngeren Krawietz und dessen rumänischen Partner Horia Tecau 6:3, 6:3 durch und erreichte das Viertelfinale.

Mies und Krawietz hatten 2019 und 2020 gemeinsam die French Open gewonnen. Anfang dieses Jahres musste sich der Kölner Mies dann einer Knorpel-OP am Knie unterziehen, die eine lange Pause nach sich zog. Aktuell hat der Coburger Krawietz mit Tecau noch die Chance auf eine Teilnahme an den ATP Finals der acht besten Teams der Saison.

Im kommenden Jahr wollen die "KraMies" dann wieder gemeinsam bei Turnieren an den Start gehen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.