Unheimliches Video einer Mutter gibt Internet-Nutzern Rätsel auf

Eine Mutter hat heute im Internet für Schauer auf den Rücken einiger Nutzer gesorgt, nachdem sie das Video einer gruseligen Entdeckung in ihrem Garten geteilt hatte.

Das kurze Video zeigt eine Ansammlung von etwas, das aussieht wie schwarze Punkte in einem Garten in der Vorstadt.

<em>Der Haufen schwarz-lilafarbener Punkte führte im Internet zu Stirnrunzeln und verschiedensten Theorien. Foto: Facebook</em>
Der Haufen schwarz-lilafarbener Punkte führte im Internet zu Stirnrunzeln und verschiedensten Theorien. Foto: Facebook
Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Als sie den Haufen mit einem Finger berührt, bewegt er sich und man sieht, dass es sich um Tausende winziger Lebewesen handelt.

Der unheimliche Clip hat einige Internetnutzer verstört. Diese versuchten sofort herauszufinden, worum es sich bei dieser Ansammlung mysteriöser Lebewesen handelt.

Mysteriöse Textnachrichten: Sie sorgen für Verwirrung in den USA

Leider war auch die Frau, die das Video aufgenommen hatte, ähnlich verwirrt wie der Rest von uns. Sie bat um Hilfe beim Identifizieren der winzigen Kreaturen aus einer anderen Welt.

„Hat jemand sowas schonmal gesehen?“, fragte sie. „Wir haben sie erst seit heute an einigen Stellen im Garten. Es hat hier heute Nacht geregnet.“

„Was zu Teufel“, schrieb jemand. „Also ich bin jetzt echt verwirrt, sind das Käfer??“

„Ich bin 59 Jahre alt und habe in meinem Leben noch nie etwas so Unheimliches gesehen“, gestand jemand anderes.

Andere hingegen hatten absolut sinnvolle Theorien.

<em>Das Video zeigt, wie die Frau, die sich windende Menge berührt, was dazu führt, dass sich diese bewegt. Foto: Facebook</em>
Das Video zeigt, wie die Frau, die sich windende Menge berührt, was dazu führt, dass sich diese bewegt. Foto: Facebook

„Außerirdische“, vermuteten einige.

Andere hatten keine Antworten, schlugen diese drastische Maßnahmen vor.

„Benzin und Feuerzeug“, schrieb jemand.

„Zieh in ein anderes Haus“, riet jemand anderes.

„Alles niederbrennen“, war der Ratschlag eines weiteren Nutzers.

Nach wilden Spekulationen und endlosen Schauern, hatten einige Nutzer endlich eine wissenschaftliche, aber gruselige Erklärung.

Schwarze Masse stellt sich als Collembola heraus

Bei der dichten schwarzen Masse handelt es sich tatsächlich um einen Schwarm winziger Lebewesen, die unter dem Namen Collembola oder Springschwänze bekannt sind.

<em>Collembola oder Springschwänze kommen auch im Wasser vor. Foto: Getty Images</em>
Collembola oder Springschwänze kommen auch im Wasser vor. Foto: Getty Images

Die Lebewesen sind genauso merkwürdig, wie sie aussehen. Sie sind eine der drei Spezies der Hexapoden (sechsbeinige Kreaturen), die nicht als Insekten gelten, da ihre Körper einen inneren Kaumechanismus haben.

Sie sind Allesfresser und lieben feuchte Orte, an denen sie sich oft in unheimlichen Schwärmen versammeln, wie wir es in dem Video sehen können.

Obwohl sie gruselig anzusehen sind, sind sie für Menschen absolut harmlos und sollen sogar die Qualität des Bodens verbessern.

Gruselig: So viel weiß Facebook wirklich über seine Nutzer

Sie sind dafür bekannt, dass sie alles fressen – von den Überresten anderer Tiere bis zu Kompost aus Gemüse (nur für den Fall, dass du ein bisschen Extrafutter für die Alien-/Zombie-Theorien brauchst, die immer noch im Umlauf sind).

Penny Burfitt

VIDEO: USA wappnen sich gegen Asiatische Riesenhornissen

Lesen Sie auch