Union nimmt ohne Kruse und Khedira Training wieder auf

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Union nimmt ohne Kruse und Khedira Training wieder auf
Union nimmt ohne Kruse und Khedira Training wieder auf

Beim Trainingsauftakt des Fußball-Bundesligisten Union Berlin musste Trainer Urs Fischer am Neujahrstag auf einige Spieler verzichten. Rani Khedira fehlte nach einer Corona-Infektion ebenso wie Pawel Wszolek, der nach einem positiven Test in seiner polnischen Heimat in häuslicher Quarantäne ist.

Taiwo Awoniyi bereitet sich mit der nigerianischen Nationalmannschaft auf den Afrika Cup vor. Max Kruse und Kevin Behrens fehlten aus persönlichen Gründen. Neuzugang Dominique Heintz wird erst am Sonntag zur Mannschaft stoßen.

„Der erste Eindruck der Mannschaft ist sehr gut. Die Jungs haben nicht viel verloren. Das hat man heute im Training auch gesehen“, sagte Fischer.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.