• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

United siebt aus: Dürfen gleich sieben Stars gehen?

·Lesedauer: 2 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
United siebt aus: Dürfen gleich sieben Stars gehen?
United siebt aus: Dürfen gleich sieben Stars gehen?

Manchester United gehörte im Sommer zu den Großeinkäufern auf dem verrückten Transfermarkt. Für knapp 140 Millionen Euro kamen Cristiano Ronaldo von Juventus Turin, Raphael Varane von Real Madrid und Jadon Sancho von Borussia Dortmund. (Alle aktuellen Transfernews im SPORT1-Transferticker)

Der Kader von United ist üppig besetzt. Allein 24 Feldspieler sind im Kader gelistet. Zuviel für Trainer Ole Gunnar Solskjaer, der Medienberichten zufolge sieben Spieler ausgemacht hat, die den Verein im Winter verlassen dürfen.

Die Sun berichtet, dass Donny van de Beek, Jesse Lingard, Phil Jones, Eric Bailly, Anthony Martial, Diego Dalot und Alex Telles die Tür für einen Wechsel offen stehe.

Mittelfeldmann van de Beek und die Offensivkräfte Lingard und Martial dürfen nach der Ankunft der Wunschspieler Sancho und Ronaldo nicht mehr mit äußerst viel Spielzeit rechnen. Van de Beeks Berater Guido Albers hatte schon kurz nach Ronaldos Ankunft mitgeteilt, dass der Transfer für seinen Klienten keine gute Nachricht sei.

Van de Beek, der im vergangenen Jahr für 40 Millionen von Ajax Amsterdam gekommen war, konnte wie Martial, der 2015 sogar für 60 Millionen aus Monaco gekommen war, nie nachhaltig überzeugen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Backups in der Abwehr dürfen den Verein verlassen

Gleiches gilt für den Brasilianer Alex Telles. Der Linksverteidiger war vergangenes Jahr für 15 Millionen Euro vom FC Porto zu den Red Devils gewechselt. Er kam aber nie am englischen Nationalspieler Luke Shaw vorbei.

Der Portugiese Diego Dalot, der auf der rechten Abwehrseite spielt, war schon im Sommer ein Abgangskandidat und war mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht wurden. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

Für die Innenverteidiger Eric Bailly und Phil Jones gilt Vergleichbares wie für ihre Teamkollegen im Angriff. Sie werden in Zukunft wohl nur schwer an Neuzugang Raphael Varane vorbeikommen. Neben Varane stehen auch noch Victor Lindelöf und Kapitän Harry Maguire vor Bailly und Jones.

Die Sun berichtet darüber hinaus, dass auch noch einige junge Talente Manchester verlassen könnten. Die nicht konkret benannten Spieler sollen aber zunächst verliehen werden.

Es wird also auch in den nächsten Transferperioden nicht ruhig werden bei Manchester United.

Alles zur Champions League bei SPORT1


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.