Bei United-Sieg: Nackter Flitzer sorgt für Irritationen

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.
Ein Flitzer im leeren Stadion gibt Rätsel auf (Bild: David S. Bustamante/Soccrates/Getty Images)
Ein Flitzer im leeren Stadion gibt Rätsel auf (Bild: David S. Bustamante/Soccrates/Getty Images)

Ein Flitzer gehört zu den Schauspielen, die es bei Fußballspielen immer mal wieder gibt. Aber in einem leeren Stadion?

So passiert ist das in Granada, beim Viertelfinal-Hinspiel der Europa League zwischen dem heimischen FC Granada und Manchester United.

Kurz nach dem Anpfiff lief ein nackter Mann auf den Rasen - mit vollem Bart und ohne Maske. Der ungebetene Gast rannte von einer Außenlinie zur anderen und wurde dann von Sicherheitskräften vom Feld geführt.

Die Polizeu nahm den Flitzer in Gewahrsam (Bild: Joaquin Corchero / Europa Press Sports via Getty Images)
Die Polizeu nahm den Flitzer in Gewahrsam (Bild: Joaquin Corchero / Europa Press Sports via Getty Images)

Unklar ist, wie es der Herr überhaupt ins Stadion und auf das Feld geschafft hat. 

United ließ sich von dem Flitzer nicht orientieren und siegte durch Treffer von Marcus Rashford (36.) und Bruno Fernandes (90./Elf.) mit 2:0. Die Ausgangslage für das Rückspiel in Manchester ist daher glänzend.

Video: München, Dublin und Bilbao gelten als Wackelkandidaten für EM