Update NASCAR-Kalender 2020: Fünf weitere "Geisterrennen" stehen fest

Mario Fritzsche
motorsport.com

NASCAR hat die nächsten fünf Renntermine des aufgrund der Coronakrise umfangreich umgebauten Rennkalender der NASCAR Cup Series 2020 bekanntgegeben. Im Anschluss an die jeweils zwei Rennen in Darlington (17. und 20. Mai) sowie in Charlotte (24. und 27. Mai) wird es bis Mitte Juni weitere "Geisterrennen" als Eintagesveranstaltungen ohne Zuschauer an der Strecke geben.

So wird unter den beschlossenen Sicherheitsmaßnahmen am 31. Mai in Bristol gefahren. Im ursprünglichen Kalender (vor Corona) war Kansas City für diesen Termin vorgesehen. Weil sich aber Bristol im Gegensatz zu Kansas City in Fahrentfernung von der NASCAR-Hochburg Charlotte befindet, wird dort am 31. Mai das vom 5. April verschobene Frühjahrsrennen nachgeholt.

Anschließend geht es am 7. Juni nach Atlanta. Am ursprünglichen Michigan-Termin holt man aus dem gleichen Grund wie im Falle Bristol das vom 15. März verschobene Rennen vor der Hauptstadt des US-Bundesstaates Georgia nach.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Nach Bristol und Atlanta ist das dritte Mittwochrennen (nach Darlington 2 und Charlotte 2) angesetzt. Am 10. Juni nämlich steht Martinsville auf dem Plan, wo ursprünglich am 9. Mai hätte gefahren werden sollen. Geblieben ist, dass es sich auch am neuen Mittwochtermin um die Premiere eines Flutlichtrennens in Martinsville handeln wird.

Für den darauffolgenden Sonntag (14. Juni) steht Homestead auf dem Plan. Hier handelt es sich um das vom 21. März verschobene Rennen. Dieses wird nun nachgeholt am Termin, der ursprünglich für Sonoma vorgesehen war. Sonoma aber ist eines von drei Rennen, die für 2020 inzwischen komplett gestrichen wurden.

Am 21. Juni schließlich wird in Talladega gefahren. Dabei handelt es sich um das vom 26. April verschobene Frühjahrsrennen. Dieses nimmt nun den Chicago-Termin ein, da Chicago wie Sonoma eines der drei komplett abgesagten Rennen ist.

Wie es im Cup-Kalender 2020 nach dem 21. Juni konkret weitergehen wird, will NASCAR zu einem späteren Zeitpunkt verkünden. Die aufgrund der neuesten Verschiebungen vertagten Frühjahrsrennen auf dem Kansas Speedway und auf dem Michigan Speedway will man ebenso nachholen wie die schon vor Monaten vertagten und nach wie vor ohne neuen Termin versehenen Frühjahrsrennen in Fort Worth und Dover. NASCAR peilt weiter eine volle Cup-Saison mit 36 Punkterennen an.

Abgesehen von der NASCAR-Topliga fahren in den kommenden Wochen auch die zweite Liga (Xfinity-Serie) und die dritte Liga (Truck-Serie) weitere Rennen auf den mit neuen Terminen versehenen Strecken Bristol, Atlanta, Homestead und Talladega. Lediglich Martinsville ist ein reines Cup-Event.

Kalender für Fortsetzung der NASCAR Cup-Saison 2020 im Mai/Juni:

17.05.: Darlington 1

20.05.: Darlington 2 (Mittwoch)

24.05.: Charlotte 1

27.05.: Charlotte 2 (Mittwoch)

31.05.: Bristol

07.06.: Atlanta

10.06.: Martinsville (Mittwoch)

14.06.: Homestead

21.06.: Talladega

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Lesen Sie auch