Update NASCAR-Kalender 2020: Keine Rennen in Sonoma und Chicago

Mario Fritzsche
motorsport.com

Dass die NASCAR Cup Series noch im Monat Mai zwei zusätzliche Rennen auf dem Darlington Raceway (17. Mai und 20. Mai) sowie ein zusätzliches Rennen auf dem Charlotte Motor Speedway (27. Mai) austragen wird, steht seit voriger Woche fest.

Am Freitag nun hat NASCAR bekanntgegeben, welche drei Termine des ursprünglichen 2020er-Kalenders dafür geopfert werden. Das ursprünglich für 19. April geplant gewesene Frühjahrsrennen auf dem Richmond Raceway wird gestrichen, nachdem es zunächst (genau wie sieben weitere Rennen) auf unbestimmte Zeit verschoben worden war.

Während Richmond aber am 12. September sein Herbstrennen in Form des zweiten von insgesamt zehn Playoff-Rennen 2020 austragen soll, verlieren zwei andere Strecken ihren einzigen Termin im diesjährigen Kalender der höchsten NASCAR-Liga komplett. Es handelt sich um den Sonoma Raceway und den Chicagoland Speedway.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Auf dem kalifornischen Rundkurs in Sonoma hätte am 14. Juni gefahren werden sollen. Die nun verkündete Streichung dieses Termins bedeutet, dass Sonoma erstmals seit 1988 kein Rennen der NASCAR-Topliga austragen wird. Was den Chicagoland Speedway im Chicago-Vorort Joliet betrifft, so bedeutet die Streichung des Termins 21. Juni, dass dieses 1,5-Meilen-Oval erstmals seit 2000 im NASCAR Cup-Kalender fehlt.

Chicagoland Speedway: Neben Sonoma die zweite Strecke, die dieses Jahr fehlt

Chicagoland Speedway: Neben Sonoma die zweite Strecke, die dieses Jahr fehlt <span class="copyright">NASCAR</span>
Chicagoland Speedway: Neben Sonoma die zweite Strecke, die dieses Jahr fehlt NASCAR

NASCAR

Die Streichung der drei genannten Rennen - Richmond im April sowie Sonoma und Chicago im Juni - wird ausgeglichen durch durch die zwei neuen Mai-Rennen in Darlington und das eine neue Mai-Rennen in Charlotte. An der Gesamtzahl von 36 Punkterennen in dieser Saison will NASCAR weiter festhalten.

Um eben diese 36 Rennen zu haben, fehlen derzeit noch die neuen Termine für die auf unbestimmte Zeit verschobenen Rennen in Atlanta, Homestead, Fort Worth, Bristol, Talladega, Dover und Martinsville. Wann auf diesen Strecken gefahren wird und welche weiteren Terminverschiebungen es gegebenenfalls gibt, will NASCAR "in Kürze" verlauten lassen.

Zum Thema:

Vorläufiger NASCAR Cup-Kalender 2020

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Lesen Sie auch