Ur-Bayer Müller zum Pokal-Rundenhelden gewählt

SPORT1
Sport1

Thomas Müller ist der Rundenheld des Halbfinals im DFB-Pokal.

Wann immer die Bayern im Halbfinale gegen Eintracht Frankfurt gefährlich vor dem Tor der Hessen auftauchten, hatte der Ur-Bayer seine Füße im Spiel.

Mit Übersicht bereitete Müller beim 2:1-Erfolg den Führungstreffer durch Ivan Perisic vor. Mit seinem 47. Sieg im DFB-Pokal im Bayern-Trikot zog "Mister Pokal" Müller mit den Legenden Gerd Müller und Sepp Maier gleich.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Alle Video-Highlights des DFB-Pokals in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App 

Müller lässt Teamkollegen und Leverkusen-Duo hinter sich

Die Fans belohnte das mit dem Voting zum Pokal-Rundenhelden. Müller setze sich mit 37,09 Prozent der Stimmen gegen Leverkusens Kerem Demirbay (29,4 %), Bayern-Teamkollege Robert Lewandowski (27,69 %) und Moussa Diaby (Bayer Leverkusen, 5,81 %) durch. 


Der DFB-Pokal "Walk of Fame" wurde im Jahr 2013 vom Deutschen Fußball-Bund und Volkswagen, dem offiziellen Partner des DFB-Pokals, ins Leben gerufen. Der "Walk of Fame" verewigt die größten Pokalhelden der Vergangenheit und Gegenwart mit ihren Hand- oder Fußabdrücken.

​Welcher Pokalheld geehrt wird, darüber entscheiden allein die Fußballfans. Immer am Donnerstag nach der entsprechenden Pokalrunde könnt Ihr Euren Rundenhelden wählen und zwei Tickets für das DFB-Pokalfinale gewinnen. Die Helden der 1. und 2. Hauptrunde, des Achtelfinales, Viertelfinales und Halbfinales stehen am Ende mit dem entscheidenden Spieler des DFB-Pokalfinales zur Wahl, wenn Ihr im großen Voting den Pokalhelden der Saison kürt.

Lesen Sie auch