USA-Protest mit bösen Folgen für Deutschland

·Lesedauer: 2 Min.
USA-Protest mit bösen Folgen für Deutschland
USA-Protest mit bösen Folgen für Deutschland

Am Ende durfte sich die deutsche Mixed-Staffel doch nur relativ kurz über ihren Coup bei den Olympischen Spielen in Tokio freuen. (Olympia 2021: Alle Entscheidungen im SPORT1-Liveticker)

Marvin Schlegel, Corinna Schwab, Ruth Sophia Spelmeyer-Preuß und Manuel Sanders liefen im Vorlauf der Mixed-Staffel über 4x400 m starke 3:12,94 Minuten - deutscher Rekord!

Aber nicht nur das: Weil die USA - souveräner Sieger im selben Vorlauf - wegen eines vermeintlichen Wechselfehlers aus der Wertung genommen wurden, stand das deutsche Quartett bei der Olympia-Premiere der Mixed-Staffel auf einmal sogar im Finale am Samstag (14.35 Uhr MESZ)!

USA-Protest erfolgreich - Deutschland doch raus

Mitten in der Nacht dann aber die Ernüchterung: Weil die Staffel der USA erfolgreich Protest gegen die nach dem Vorlauf ausgesprochene Disqualifikation eingelegt hat, rückt nun doch wieder sie ins Finale auf.

Nachdem die Offiziellen zunächst entschieden hatten, dass sich Lynna Irby bei der Stab-Übergabe von Elija Godwin außerhalb der Wechselzone befunden habe, revidierten sich nach dem Einspruch ihr Urteil.

Das US-Team hatte seine Beschwerde noch in der Nacht eingereicht, die Entscheidung wurde dann erst in den frühen Morgenstunden am Samstag in Japan offiziell.

Ein Gegenprotest ist nicht geplant, wie DLV-Pressesprecher Peter Schmitt SPORT1 bestätigte: “Da es eine Juryentscheidung ist, ist sie endgültig. Die offiziellen Ergebnislisten wurden bereits angepasst.”

Verdrängt wird jetzt ausgerechnet das deutsche Quartett, das Nutznießer der Disqualifikation gewesen war. Jetzt müssen Schlegel, Schwab, Spielmeyer-Preuß und Sanders doch zusehen.

Polen lief in 3:10,44 Minuten die schnellste Zeit. Die Mixed-Staffel ist erstmals im olympischen Programm.

Felix könnte Rekord aufstellen

Eine gute Nachricht ist das Urteil dagegen für US-Star-Läuferin Allyson Felix.

Die 35-Jährige bekommt in der Staffel nun am Samstag die historische Chance, ihre 10. olympische Medaille zu erringen - allerdings nur, wenn sie fürs Finale in der Staffel aufgestellt wird.

Im Halbfinale war neben Irby noch Taylor Manson auf dem zweiten Frauen-Platz gelaufen. Felix teilt sich den Medaillen-Rekord der Leichtathletinnen aktuell noch mit der Jamaikanerin Merlene Ottey.

Der US-Ausnahmeläuferin bleiben danach noch die 400 Meter und die 4x400 Meter Staffel, um die Bestmarke knacken.

Alles zu den Olympischen Spielen 2021 bei SPORT1:

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.