USA startet souverän in die WM - Slowakei quält sich

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
USA startet souverän in die WM - Slowakei quält sich
USA startet souverän in die WM - Slowakei quält sich

Mitfavorit USA ist erfolgreich in die Eishockey-WM in Finnland gestartet.

Der WM-Dritte siegte gegen Außenseiter Lettland in der Gruppe B in Tampere mit 4:1 (3:0, 1:0, 0:1). Parallel löste der deutsche Gruppengegner Slowakei in der Staffel A in Helsinki seine Pflichtaufgabe gegen Frankreich nur mit viel Mühe. Der Olympia-Dritte bezwang den Russland-Nachrücker in der altehrwürdigen „Helsingin Jäähalli“ mit 4:2 (1:0, 2:2, 1:0). (SERVICE: Das sind die Positionen im Eishockey)

Die Slowaken treffen am Samstag (19.20 Uhr) auf die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB), die am Freitag (19.20 Uhr live im TV auf SPORT1) gegen Titelverteidiger und Rekordweltmeister Kanada gefordert ist. Parallel zum Spiel des DEB-Teams startet Olympiasieger und Vize-Weltmeister Finnland am Freitagabend gegen Norwegen ins Turnier.

Riley Barber (8.), Seth Jones (11.), Thomas Bordeleau (12.) und Sam Lafferty (21.) erzielten die Tore für die USA. Andris Dzerins (42.) sorgte bei den Letten für Ergebniskosmetik. (SERVICE: Alle Eishockey-Weltmeister)

Der deutsche Schiedsrichter Marian Rohatsch leitete die Begegnung als einer von zwei Hauptschiedsrichtern.

Für die Slowaken trafen Pavol Regenda (11., 60./Empty Net), NHL-Profi Tomas Tatar (22.) und Samuel Takac (39.). Anthony Rech (27.) von den Grizzlys Wolfsburg aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) und Jordann Perret (33.) waren für Frankreich erfolgreich.

Alles zur Eishockey-WM 2022 bei SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.