Van Aert baut Gesamtführung aus

Van Aert baut Gesamtführung aus
Van Aert baut Gesamtführung aus

Der belgische Radstar Wout van Aert hat die vierte Etappe der 109. Tour de France gewonnen und damit die Gesamtführung ausgebaut.

Der 27-Jährige vom Team Jumbo-Visma setzte sich beim ersten Teilstück auf französischem Boden nach 171,5 km zwischen Dünkirchen und Calais nach einem Angriff an der letzten Steigung als Solist vor seinem Landsmann Jasper Philipsen (Alpecin-Deceuninck) durch.

Van Aert hatte bei den drei Etappen in Dänemark jeweils knapp geschlagen Platz zwei belegt.

Alles zur Tour de France 2022 bei SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.