Van Almsick: Wellbrock und Köhler "die Rettung"

Sportinformationsdienst
Sport1

Für Franziska van Almsick sind die beiden neuen Schwimmstars Florian Wellbrock und Sarah Köhler die "Rettung des deutschen Schwimmverbandes". Das sagte die zweimalige Weltmeisterin am Rande ihrer Auszeichnung mit der Goldenen Sportpyramide am Donnerstag in Berlin.


"Es geht endlich wieder los, wir haben endlich wieder etwas, worüber wir reden können. Ich habe viele Jahre darauf gewartet, dass wir wieder solche positiven Nachrichten haben", sagte van Almsick, die sich nun "noch mehr" auf Olympia freut: "In weniger als 250 Tagen geht es nach Tokio, und solche Leistungen von Florian Wellbrock und Sarah Köhler sind toll, das braucht der deutsche Sport und wir Schwimmer sowieso."

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE  

Wellbrock gelingt historischer Coup

Wellbrock (22) ist bei der WM in Südkorea mit Doppel-Gold im Freiwasser und im Becken ein historischer Coup gelungen, seine Freundin Köhler (25) sicherte sich Gold mit der Freiwasserstaffel sowie Silber über 1500 m. Außerdem glänzte die Magdeburgerin vor wenigen Tagen mit einem Kurzbahn-Weltrekord.


Beeindruckt ist van Almsick, die über 100 und 200 m Freistil ihre Stärken hatte, von den Distanzen, die Wellbrock und Köhler im Training und Wettkampf zurücklegen. "Da braucht man noch mehr Durchhaltevermögen und Biss, als ich es wahrscheinlich je hatte in meinem Leben", sagte "FvA".

Weitere Persönlichkeiten geehrt

Zudem wurde van Almsick genau wie die dreimalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Gunda Niemann-Stirnemann, der zehnmalige Paralympicssieger Martin Braxenthaler und der Sportfunktionär Walther Tröger in die Hall of Fame des deutschen Sports aufgenommen.

Van Almsick ist die 20. Preisträgerin der Goldenen Sportpyramide. Zu ihren Vorgängern gehören unter anderem Rosi Mittermaier-Neureuther (Ski alpin), Joachim Löw (Fußball), Heiner Brand (Handball) und Henry Maske (Boxen). Der Preis der Stiftung Deutsche Sporthilfe wird seit 2000 vergeben und gilt im deutschen Sport als wichtigster Preis für das Lebenswerk. Die Hall of Fame des deutschen Sports besteht nun aus 117 Mitgliedern.

Lesen Sie auch