Van Gerwen über Sherrock: "Will nicht böse klingen, aber..."

SPORT1
Sport1

Die Pause für die Darts-Profis ist vorbei.

Nach der spannenden PDC-WM geht es mit der Premier League weiter. Superstar Michael van Gerwen musste sich im WM-Finale Kontrahent Peter Wright geschlagen geben, will aber in der Premier League wieder durchstarten. Im Gespräch mit SPORT1 verrät der 30-Jährige, wie er seine Gegner einschätzt und spricht über Fallon Sherrock und die deutschen Fans.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

SPORT1: Seit der Weltmeisterschaft sind einige Wochen vergangen. Sie haben eine gute Performance gezeigt, nur das glückliche Ende fehlte. Wie fühlen Sie sich mittlerweile?

Michael van Gerwen: Das gehört halt dazu. Manchmal gewinnt man, manchmal verliert man. Aber man muss sich den Spaß am Spiel und am Training bewahren. Das Verlieren gehört leider dazu. Natürlich ist es frustrierend. Aber man kann es nicht ändern. Man kann nur immer wieder aufstehen und es das nächste Mal besser machen.

DAZN gratis testen und alle PDC Major Turniere live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

SPORT1: Mit der Premier League steht bereits das nächste Highlight vor der Tür. Fühlen Sie sich bereit dafür?

Van Gerwen: Ich fühle mich fit für die Premier League. Es wird natürlich wieder sehr stressig für mich. Aber ich liebe dieses Event. Man muss Woche für Woche auf allerhöchstem Niveau abliefern. Ich freue mich auch auf meine Fans in Deutschland und hoffe, dass ich ihnen da etwas bieten kann.


Van Gerwen will sich nicht auf Favoriten festlegen

SPORT1: Wie schätzen Sie das Teilnehmerfeld ein? Wer ist in einer guten Verfassung? Und wie schätzen Sie sich selbst ein?

Van Gerwen: Ich kann wirklich nicht sagen, wer gerade in welcher Verfassung ist. Wir kommen alle aus einer Pause. Die Weltmeisterschaft ist schon wieder etwas her, deswegen kann wieder alles anders sein. Dazu sind einige neue Spieler dabei. Es wird also für uns alle eine große Überraschung. Nach der ersten Veranstaltung werden wir wissen, wo wir alle stehen.


SPORT1: Was denken Sie über Ihren WM-Finalgegner Peter Wright? Welche Rolle wird er in der Premier League spielen?

Van Gerwen: Ich glaube, er wird wie immer eine gute Rolle in der Premier League spielen. Er ist ein fantastischer Spieler. Ich glaube, er sieht das genauso wie ich. Auf zum nächsten Highlight. Er kann auch nicht zu lange einfach nur rumsitzen und das Nichtstun genießen. Es gibt noch so viele Turniere zu spielen.

Van Gerwen spricht über Sherrock

SPORT1: In der Darts-Welt hat sich etwas verändert. Fallon Sherrock konnte bei der Weltmeisterschaft zwei Spiele gewinnen. Wie sehen Sie diese Entwicklung? Bringt sie einen frischen Wind in die Darts-Welt?

Van Gerwen: Vielleicht! Ich will jetzt nicht zu böse klingen, aber sie hat auch nur zwei Spiele gewonnen. Natürlich ist das etwas, was es bisher noch nicht gegeben hat. Da wird dann schnell eine große Sache daraus gemacht. Ich weiß, dass sie gut Darts spielen kann und ich weiß, dass sie gegen einen Mann gewonnen hat. Daher war es für mich nicht wirklich eine Überraschung. Aber den Leuten gefällt so etwas und das ist ja auch gut so.

SPORT1: Hat es Ihnen auch gefallen?

Van Gerwen: Ich habe nicht darüber nachgedacht. Es interessiert mich auch nicht.


Van Gerwen: Rekorde interessieren mich nicht groß

SPORT1: Was bedeutet Ihnen der mögliche Rekord von fünf Siegen in Folge?

Van Gerwen: Es wäre eine schöne Sache, aber ich habe schon so oft gesagt, dass mich Rekorde nicht groß interessieren. Ich möchte einfach jedes Turnier, an dem ich teilnehme, gewinnen. Ich will den Fans meine Fähigkeiten zeigen. Das ist nicht immer leicht, aber darum geht es.

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE 

SPORT1: Spielt der mögliche fünfte Titel in Ihrer Vorbereitung eine Rolle?

Van Gerwen: Nein, überhaupt nicht. Ich will mich so vorbereiten, dass ich mein Spiel zeigen kann und dann wird man sehen, was dabei rauskommt.

Lesen Sie auch