DFB-Elf in der Einzelkritik: Gleich mehrere Totalausfälle

Yahoo Sport Deutschland

Deutschland legt einen kapitalen Fehlstart ins WM-Turnier hin und verliert völlig verdient mit 0:1 (0:1) gegen Mexiko. Was im Vorfeld befürchtet wurde, zeigte sich gegen schlaue Mexikaner mit voller Wucht: Deutschland hat offenbar sehr mit sich selbst zu tun – anders sind gleich mehrere Totalausfälle nicht zu erklären. Die deutsche Mannschaft in der Einzelkritik.

Mexiko bringt der DFB-Elf die erste Auftaktpleite bei einer WM seit 1982 bei.
Mexiko bringt der DFB-Elf die erste Auftaktpleite bei einer WM seit 1982 bei.

Manuel Neuer:

Der Kapitän stand im ersten Pflichtspiel seit September natürlich besonders im Blickpunkt. Früh gefordert, da aber auf dem Posten und auch beim Herauslaufen mit gutem Timing. Beim Gegentor machtlos. Note 3

Joshua Kimmich:

Der Münchener ist zwar gefühlt schon ewig dabei, feierte aber gegen Mexiko tatsächlich sein WM-Debüt. Mit einem Stellungsfehler und einem akkuraten Pass in die Tiefe führte er sich negativ wie positiv ein und gab so einen schnellen Vorgeschmack: In der Defensive mit heftigen Problemen, nach vorne aber mit Dampf. Immer wieder viel zu weit weg vom Geschehen, wenn es in die Defensive ging. Die Flanken zu ungenau und harmlos. Note 4

Deutschland vs. Mexiko: Die besten Bilder

Jerome Boateng:

Große Rettungstat gleich nach 60 Sekunden gegen Lozano. Defensiv immer wieder mit wichtigen Momenten, im Spiel mit dem Ball mit gescheiten Diagonalbällen, um das Feld zu öffnen. In einer schwachen Mannschaft noch eine der wenigen Konstanten. Note 3

Mats Hummels:

Sehr aggressiv in den Zweikämpfen, im Passspiel ab und an aber zu fehlerbehaftet. Rückte beim 0:1 mit vollem Risiko heraus, weil mal wieder kein Sechser in der Nähe war – und wurde dafür knallhart bestraft. Wurde im Aufbau sofort angelaufen und konnte so kaum Akzente setzen. Note 4

Marvin Plattenhardt:

Der Herthaner rutschte kurzfristig für den erkrankten Jonas Hector ins Team und feierte sein WM-Debüt. Allerdings wurde das seinen Teamkollegen offenbar nicht mitgeteilt: Plattenhardt hatte kaum Aktionen, wurde kaum eingebunden und war so in der Offensive kein Faktor. Hectors Ausfall wog letztlich doch schwerer als erwartet. Note 4

Toni Kroos:

Mit Problemen im defensiven Umschalten, kam mit dem unruhigen Spiel nur schwer zurecht und bekam die Sache mit und gegen den Ball kaum in den Griff. Nicht gut in den Aufbau eingebunden, wurde von Mexiko fast in Manndeckung genommen. Wirkte in Phasen teilnahmslos, beschwerte sich immer wieder bei den Teamkollegen – spielte aber selbst weit unter seinen Möglichkeiten. Als einer der angeblichen Anführer erst in der Schlussphase ab und an zu sehen. Note 5

Sami Khedira:

Auch er im Zentrum nicht immer auf der Höhe und im Aufbauspiel nicht flink genug. Lief immer eine Spur zu lange mit dem Ball, verlor unter anderem auch deshalb den Ball vor dem 0:1. Wirkte gegen die flinken Mexikaner zu langsam. Wie Kroos auch nicht in der Lage, das Spiel irgendwie in den Griff zu bekommen. Nach einer Stunde ausgewechselt. Note 5

Thomas Müller:

Enorm schwache erste Halbzeit, vielleicht die schwächste seiner WM-Karriere. Mit wenig Bindung zum Spiel, fand keine Räume und konnte keine reißen. Technisch nicht immer sauber und absolut torungefährlich. Eins der schlechtesten Länderspiele von Müller. Note 5

Mesut Özil:

Versuchte zumindest, durch Ausweichen auf die Flügel für Bewegung zu sorgen. Wirkte wie einige andere aber auch gehemmt, ohne Kreativität und Spielfreude. Beim Gegentreffer zwar schnell mit hinten, im Zweikampf gegen Lozano zu naiv. Erst in der Schlussphase, als Mexiko müder wurde und Deutschland die Spielkontrolle hatte, mit einigen guten Momenten. Note 4

Julian Draxler:

Draxler bekam den Vorzug vor Marco Reus und feierte so sein Startelf-Debüt bei einer WM – liefern konnte er aber fast gar nicht. Rückte zwar immer wieder in den Halbraum ein, hatte aber von dort aus wie vom Flügel kaum Szenen. Auch deshalb, weil durch Plattenhardt die Unterstützung fehlte und die linke Seite lange kaum bespielt wurde. Note 4

Timo Werner:

Auch für Werner war es der erste Auftritt bei einer Weltmeisterschaft. Hatte eine gute Chance Mitte der ersten Halbzeit, wo allerdings auch ein Abspiel auf Draxler möglich gewesen wäre. Ansonsten ein undankbares Spiel: Kaum Räume, kaum brauchbare Flanken. Nach 86 Minuten angeschlagen ausgewechselt. Note 4

Marco Reus:

Kam nach 60 Minuten für Khedira ins Spiel und auch zu seiner WM-Premiere. Fügte sich auf der rechten Seite gleich gut ein und brachte so etwas wie frischen Wind. Gute Dribblings vom Flügel ins Zentrum, ein paar ordentliche Ideen. Noch einer der besten deutschen Feldspieler. Note 3

Mario Gomez:

Kam nach 80 Minuten für Plattenhardt und hatte nur eine Mission: Im Zentrum bei den Flanken gegen müde Mexikaner irgendwie einen reinwürgen. Hatte gleich zwei gute Chancen, aber kein Glück. Keine Benotung

Julian Brandt:

Kam vier Minuten vor dem Ende für Werner und setzte einen Gewaltschuss zwei Minuten vor dem Ende hauchzart vorbei. Keine Benotung

 

Lesen Sie auch