Thiem sagt Wimbledon-Teilnahme ab

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Thiem sagt Wimbledon-Teilnahme ab
Thiem sagt Wimbledon-Teilnahme ab

US-Open-Gewinner Dominic Thiem hat seine Wimbledon-Teilnahme verletzungsbedingt abgesagt. Eine Blessur am rechten Handgelenk macht dem österreichischen Tennis-Star vier Tage vor Turnierbeginn in London einen Strich durch die Rechnung.

"Es tut mir wirklich leid, dass ich an den nächsten drei Turnieren meines Turnierplans nicht teilnehmen kann: Wimbledon, Hamburg und Gstaad", schrieb der 27-Jährige in einem Statement. Er sei entschlossen, "noch stärker zurückzukommen".

Die von Ärzten in Barcelona diagnostizierte "Ablösung des hinteren Kapselapparates" hatte Thiem Anfang der Woche beim ATP-Turnier auf Mallorca erlitten. Fünf Wochen muss der Weltranglistenfünfte, der zuvor schon seinen Olympia-Verzicht verkündet hatte, eine Schiene tragen.

Der neue Tennis-Podcast "Cross Court" ist ab sofort auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Google Podcast, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar

Thiem ist in der Männer-Konkurrenz nach dem spanischen Superstar Rafael Nadal der zweite Top10-Spieler, der seine Teilnahme an den All England Championships abgesagt hat. Der 20-malige Grand-Slam-Champion Nadal gab gesundheitliche Probleme als Grund an.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.