Verletzungsdrama um Lisicki

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Bitterer Rückschlag für Sabine Lisicki!

Die deutsche Tennis-Spielerin, die aktuell um ihre Rückkehr in die Weltspitze kämpft, hat sich möglicherweise eine schwere Verletzung zugezogen.

Die 31-Jährige musste das Doppel-Achtelfinale mit ihrer Partnerin Jodie Anna Burrage aus Großbritannien beim Stand von 6:5 im ersten Satz abbrechen, nachdem ihr vor Schmerzen die Tränen kamen.

Lisicki war Richtung Netz vorgelaufen, um einen Ball mit der Vorhand zu schlagen. Nach der Schlagbewegung verlor sie die Balance, sodass sie im linken Bein wegknickte.

Die Wimbledon-Finalistin von 2013 fiel auf dem Feld zu Boden, hielt sich sofort ihr linkes Knie und schrie, da sie offenbar starke Schmerzen hatte. Den anderen Spielerinnen stand der Schock ins Gesicht geschrieben.

Bis die Sanitäter bei ihr waren, verging mehr als eine Minute. Welche Art von Verletzung Lisicki sich zugezogen hat, ist noch nicht bekannt.

Bis vor etwa fünf Jahren spielte die ehemalige Fed-Cup-Spielerin in der Weltspitze mit. Sie gewann vier WTA-Titel und stellte einen Ass-Rekord auf. Danach wurde sie von einer Verletzung nach der anderen zurück geworfen.

Seither versucht sie bisher erfolglos, ihr altes Niveau wieder zu erreichen.