Verletzungspech! Profitiert Lückenkemper?

·Lesedauer: 1 Min.
Verletzungspech! Profitiert Lückenkemper?
Verletzungspech! Profitiert Lückenkemper?

Für die Sprinterinnen Lisa Mayer und Lisa Nippgen sind die Olympischen Spiele in Tokio verletzungsbedingt beendet. Bei Mayer, die nach ihren 11,12 Sekunden über die 100 m und für die Staffel nominiert worden war, ist im Trainingslager in Miyazaki ein Problem an einer alten Verletzung wieder aufgetreten. Bei Staffelläuferin Nippgen besteht Verdacht auf Muskelfaserriss, beide Athletinnen werden zeitnah die Heimreise nach Deutschland antreten.

Rückt Lückenkemper nach?

Damit darf Vize-Europameisterin Gina Lückenkemper wieder auf einen Einzelstart hoffen. Die 24-Jährige, die verletzungsbedingt die Qualifikation zunächst verpasst hatte, trat die Reise nach Japan als Ersatzkandidatin für die 100 m sowie für die Staffel an. „Ob sie über die 100 m antritt, müssen wir noch zusammen entscheiden“, sagte Chefbundestrainerin Annett Stein und verwies darauf, dass Lückenkemper „zuletzt noch nicht zu 100 Prozent in Form“ gewesen ist.

Die deutsche Meisterin Alexandra Burghardt und Tatjana Pinto (Paderborn) sind für die 100 m gesetzt. Die Vorläufe starten am Freitag (4.40 Uhr MESZ).

Alles zu Olympia 2021 bei SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.