Verstappen über Buhrufe:"Man müsste den Gegner respektieren"

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Verstappen über Buhrufe:"Man müsste den Gegner respektieren"
Verstappen über Buhrufe:"Man müsste den Gegner respektieren"

Formel-1-Weltmeister Max Verstappen bemängelt in den Duellen mit Lewis Hamilton die teilweise feindselige Stimmung auf den Tribünen. "Grundsätzlich finde ich es schade, dass die Fans wie Fußball-Fans reagieren", sagte der Red-Bull-Pilot im Interview mit Sport1: "Sie pfeifen immer den Gegner aus. In Holland pfeifen sie gegen Lewis, in England gegen mich."

Dies sei "schade, weil wir oft extrem harte, sportlich hochwertige Kämpfe austragen. Da müsste man auch den Gegner respektieren." Persönlich sei er Fan der PSV Eindhoven, sagte Verstappen: "Wenn ich aber ein tolles Fußballspiel anschaue, genieße ich das, egal, ob meine Mannschaft gewinnt oder verliert. Es wäre schön, wenn das Fanverhalten in unserem Sport so wäre."

Die Rivalität wird allerdings auch von den Protagonisten regelmäßig befeuert. Nicht zuletzt Verstappen und sein Red-Bull-Rennstall tragen mit öffentlichen Äußerungen immer wieder dazu bei.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.