Verstappen über Hamiltons Jubel: "Respektlos und unsportlich"

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Verstappen über Hamiltons Jubel: "Respektlos und unsportlich"
Verstappen über Hamiltons Jubel: "Respektlos und unsportlich"

Nach dem schweren Crash im Duell mit Lewis Hamilton hat WM-Spitzenreiter Max Verstappen dem Weltmeister schwere Vorwürfe gemacht. "Diese Feierlichkeiten während ich noch in der Klinik war sind respektlos und unsportlich", schrieb Verstappen am Sonntagabend nach dem Formel-1-Rennen in Silverstone bei Instagram. Der Red-Bull-Pilot bezog sich auf die ausgelassenen Jubelszenen. Hamilton hatte beim Heimrennen seinen ersten Sieg seit zehn Wochen gefeiert und damit seine Chancen im WM-Kampf gewahrt.

Schon in der ersten Runde waren der Engländer und Verstappen kollidiert, Verstappen krachte in die Streckenbegrenzung und musste das Rennen beenden. Wegen Schwindelgefühlen wurde er im Krankenhaus untersucht, die Stewards belegten Hamilton mit einer Zehn-Sekunden-Strafe. Den Sieg holte er dennoch.

"Ich bin froh, dass ich okay bin", teilte Verstappen am Abend mit: "Es war ein harter Einschlag mit 51 G, aber ich fühle mich besser." Er sei sehr enttäuscht, das Rennen auf diese Weise beendet zu haben. "Die Strafe gegen Lewis hilft uns überhaupt nicht und bringt nach seiner gefährlichen Aktion keine Gerechtigkeit."

Hamilton hatte im engen Duell vor der schnellen Copse-Kurve die Innenbahn erobert und sich bereits neben Verstappen gesetzt, auf einer Höhe waren beide aber noch nicht. Als das linke Vorderrad seines Mercedes das rechte Hinterrad des Konkurrenten berührte, verlor Verstappen die Kontrolle über den Red Bull.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.