Hamilton dominiert - aber Vettels Aston Martin überrascht

·Lesedauer: 1 Min.
Hamilton dominiert - aber Vettels Aston Martin überrascht
Hamilton dominiert - aber Vettels Aston Martin überrascht
Hamilton dominiert - aber Vettels Aston Martin überrascht

Weltmeister Lewis Hamilton hat im wichtigen Auftakttraining der Formel 1 in Monza ein Zeichen der Stärke gesetzt.

Der Titelverteidiger drehte am Freitagnachmittag in 1:20,926 Minuten die schnellste Runde im Mercedes und distanzierte WM-Spitzenreiter Max Verstappen. Der niederländische Red-Bull-Pilot stellte seine Bestzeit (1:21,378) als Zweiter mit dem weicheren Softreifen auf.

Einen überraschend starken Eindruck hinterließ auch Aston Martin: Sebastian Vettel überzeugte als Sechster (1:21,824), Teamkollege Lance Stroll (1:21,676) war als Vierter sogar noch einmal rund eineinhalb Zehntel schneller unterwegs.

Mick Schumacher (1:23,551) belegte im unterlegenen Haas den 20. und letzten Platz und war dabei gut eine Zehntel langsamer als sein umstrittener Teamkollege Nikita Mazepin (1:23,445). (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Die zweite Session am Freitagabend (Formel 1 in Monza: Qualifying zum GP von Italien ab 18 Uhr im LIVETICKER) dient als Qualifying für das zweite Sprintrennen der Saison, das am Samstag (16.30 Uhr) über die Startaufstellung des Grand Prix am Sonntag (15.00 Uhr) entscheidet.

Zweites Sprintrennen in der Formel 1

An normalen Rennwochenenden dienen drei freie Sessions am Freitag und am Samstagvormittag zur Vorbereitung auf das gewöhnliche Qualifying. In Monza kommt das neue Sprintformat zum zweiten Mal zum Einsatz, die Premiere hatte es in Silverstone gegeben.

Im WM-Zweikampf ist Hamilton nach zuletzt zwei Verstappen-Erfolgen in Folge unter Druck geraten. Sein Rückstand in der Fahrerwertung beträgt allerdings nur drei Punkte. Da auch die ersten Drei des Sprints am Samstag Zähler einstreichen, sind an diesem Wochenende maximal 29 Punkte zu gewinnen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.