Zukunft geklärt: MotoGP fährt weiter am Sachsenring

·Lesedauer: 1 Min.
Zukunft geklärt: MotoGP fährt weiter am Sachsenring
Zukunft geklärt: MotoGP fährt weiter am Sachsenring

Die Motorrad-WM macht mindestens bis 2026 am Sachsenring Station.

Der ADAC und MotoGP-Rechteinhaber Dorna Sports gaben am Freitag die langfristige Fortsetzung ihrer Zusammenarbeit bekannt. Bereits seit 1998 fährt die Motorrad-Königsklasse auf der Traditionsstrecke nahe Hohenstein-Ernstthal. 2020 wurde das Rennen wegen der Corona-Pandemie abgesagt, in diesem Jahr wird am 20. Juni ohne Zuschauer gefahren.

"Gerade in diesen schwierigen Zeiten war es uns wichtig, rechtzeitig die Weichen zu stellen und dem Sachsenring als Motorrad-Mekka eine langfristige Perspektive zu geben.

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motor & Sport Magazin – Sonntag ab 21.45 Uhr LIVE im TV und STREAM auf SPORT1

Unter Motorrad-Fans längst ein absolutes Saisonhöhepunkt, ist die MotoGP am Sachsenring in der deutschen Sportwelt eine feste Größe", sagte ADAC-Sportpräsident Hermann Tomczyk (70), der am Wochenende altersbedingt aus seinem Amt scheidet.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.