Vertrag verlängert: St. Petersburg bis 2024 Teil des IndyCar-Kalenders

Markus Lüttgens
motorsport.com

St. Petersburg im US-Bundesstaat Florida wird auch in den nächsten fünf Jahren Schauplatz eines Rennens der IndyCar-Serie sein. Der Stadtrat stimmte einer Verlängerung des Vertrags mit dem lokalen Veranstalter bis in das Jahr 2024 zu. Die Rennen werden wie in den vergangenen Jahren Anfang März stattfinden und somit mutmaßlich weiterhin der Saisonauftakt sein.

Die IndyCars fahren in St. Petersburg auf einer 2,897 Kilometer langen Kombination aus Stadt- und Flugplatzkurs, der über die Landebahn des Albert-Whitted-Flughafen und entlang des Hafens führt. Das erste Rennen hatte die damalige CART-Serie 2003 in St. Petersburg ausgetragen, in den vergangenen neun Jahren wurde die Saison an der Westküste Floridas eröffnet.

Laut Mitteilung der Organisatoren wurden die Abläufe zum Aufbau des temporären Kurses im Laufe der vergangenen 15 Jahre so sehr verbessert, dass er in nur 25 Tagen erreichtet und innerhalb von zwei Wochen abgebaut werden kann.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Die Renntermine in St. Petersburg bis 2024:

12.-15.03.2020

11.-14.03.2021

10.-13.03.2022

09.-12.03.2023

07.-10.03.2024

Mit Bildmaterial von LAT.

Lesen Sie auch