Vertragsgespräche zwischen Sergio Ramos und Real Madrid kurz vor dem Abschluss

Goal.com
Sergio Ramos will seinen Vertrag bei Real verlängern. Der Klub verhandelt mit dem Abwehrspieler, eine Einigung ist angeblich absehbar.
Sergio Ramos will seinen Vertrag bei Real verlängern. Der Klub verhandelt mit dem Abwehrspieler, eine Einigung ist angeblich absehbar.

Die Vertragsverhandlungen zwischen Sergio Ramos und Real Madrid stehen kurz vor dem Abschluss. Das berichtet die spanische Sportzeitung Marca. Demnach seien sich der Abwehrspieler und die Königlichen über eine grundsätzliche Fortsetzung der Zusammenarbeit einig, allein die Laufzeit des neuen Arbeitspapiers sei noch Gegenstand der Verhandlungen.

Real Madrid hat in der Vergangenheit den Grundsatz vertreten, dass Spieler, die älter als 30 Jahre sind, nur noch Verlängerungen für eine Saison bekommen. Der Ramos-Vertrag läuft bis 2021, doch der 32-Jährige möchte gerne bis 2023 verlängern. Dem Bericht zufolge will Ramos mehr Sicherheit durch die Verlängerung, denn er plant, bis mindestens zur WM 2022 auf höchstem Niveau mitzuspielen.

Real-Ausnahme für Sergio Ramos?

Zuletzt hatte Abwehrspieler Pepe die Königlichen verlassen, als ihm nur eine Verlängerung um ein Jahr angeboten wurde. Fraglich ist nun, ob Real bei Ramos eine Ausnahme macht und dem Wunsch der Klub-Legende zustimmt.

Ramos wechselte 2005 vom FC Sevilla nach Madrid und absolvierte bislang mehr als 600 Spiele für Real.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch