Verzweifelte Väter und hoffnungslose Passagiere: Das sind die Heimkino-Highlights der Woche

Hugh Jackman wurde mit Action-Filmen (etwa als Wolverine) zum Hollywood-Superstar. In "The Son" zeigt er, dass er auch ernstere Stoffe beherrscht - seine Darbietung in dem Familiendrama brachte ihm unter anderem eine Golden-Globe-Nominierung ein. (Bild: Rekha Garton / Leonine)
Hugh Jackman wurde mit Action-Filmen (etwa als Wolverine) zum Hollywood-Superstar. In "The Son" zeigt er, dass er auch ernstere Stoffe beherrscht - seine Darbietung in dem Familiendrama brachte ihm unter anderem eine Golden-Globe-Nominierung ein. (Bild: Rekha Garton / Leonine)

"The Son", "Plane" und "Oskars Kleid": Das sind die DVDs und Blu-rays der Woche.

Mit schwierigen Familienverhältnissen kennt Florian Zeller sich aus, basierend auf einem seiner Bühnenstücke brachte der Franzose 2020 das Drama "The Father" ins Kino. Der Film erzählt mit Anthony Hopkins in der Hauptrolle von einem demenzkranken Vater, dessen Leiden sich verheerend auf die Familie auswirkt - ein grandioses Melodram, das Anthony Hopkins seinen zweiten Oscar als bester Hauptdarsteller bescherte. Bei "The Son", einer Art Prequel zu "The Father", ist Anthony Hopkins wieder als Senior Anthony dabei, diesmal aber nur in einer Nebenrolle. Das Drama erscheint nun ebenso wie der Actionthriller "Plane" und die Tragikomödie "Oskars Kleid" auf DVD und Blu-ray.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige
"The Son" ist eine Art Prequel zum oscarprämierten Film "The Father" mit Anthony Hopkins. (Bild: Leonine)
"The Son" ist eine Art Prequel zum oscarprämierten Film "The Father" mit Anthony Hopkins. (Bild: Leonine)

"The Son" (VÖ: 12. Mai)

Im Gegensatz zum Vorgänger "The Father" liegt der Fokus im neuen Film "The Son" auf Anthonys (Anthony Hopkins) Sohn Peter, verkörpert von Hugh Jackman, der sonst eher für Action-Rollen (etwa als Wolverine) bekannt ist. Peter verbringt viel Zeit im Büro, hat sich parallel dazu aber eine (neue) kleine Familie aufgebaut. Seine zweite Ehefrau (Vanessa Kirby) brachte erst kürzlich eine Tochter zur Welt. Die Dinge laufen gut, dann steht plötzlich Peters 17-jähriger Sohn Nicholas (Zen McGrath) aus der ersten Ehe vor der Tür, und der Teenager bringt das komplette Sorgen-Paket mit. Mit der Mutter (Laura Dern) ist er nicht mehr zurechtgekommen, Nicholas neigt zu schlimmen Gefühlsausbrüchen, geht wochenlang nicht zur Schule. Und jetzt soll Peter es irgendwie richten. Peter hatte selbst eine schwierige Kindheit - sein Vater war selten zu Hause, und wenn doch, dann behandelte er ihn schlecht. Er will es besser machen. Was daraus in "The Son" wird, kann sprachlos machen.

Preis DVD: circa 15 Euro

UK/FR, 2022, Regie: Florian Zeller, Laufzeit: 138 Minuten

Brodie Torrance (Gerard Butler) sieht vielleicht aus wie ein ganz normaler Pilot, doch in "Plane" entpuppt er sich als echter Actionheld. (Bild: Kenneth Rexach/Lionsgate/Leonine)
Brodie Torrance (Gerard Butler) sieht vielleicht aus wie ein ganz normaler Pilot, doch in "Plane" entpuppt er sich als echter Actionheld. (Bild: Kenneth Rexach/Lionsgate/Leonine)

"Plane" (VÖ: 19. Mai)

Ein Film, der "Plane" heißt ("Flugzeug"), und am Steuer sitzt Gerard Butler ("Angel Has Fallen") - da ist eigentlich schon vorher klar, dass es keine saubere Landung wird. Ein schlimmes Unwetter, der Blitz schlägt ein. Kapitän Brodie Torrance (Butler) bleibt nichts außer einer unsanften Bruchlandung - und das mit voller Passagierflugzeug-Besatzung. Aber mit dem Absturz geht das Drama in "Plane" erst richtig los. Schon vor dem Start hatte man das Gefühl, dass hier Gefahr in der Luft liegt. Brodie Torrance bekommt vom FBI einen zusätzlichen Passagier aufs Auge gedrückt, den angeblichen Mörder Louis Gaspare (Mike Colter, "Luke Cage"). Nach dem Unwetter landet Brodie ausgerechnet auf einer Insel, die von Separatisten kontrolliert wird. So wandelt sich der Katastrophenfilm zum Action-Thriller. Die Passagiere des abgestürzten Fliegers werden allesamt von den Rebellen gefangen genommen, nur Pilot Torrance entkommt ihnen. Und der vermeintliche Schwerverbrecher Gaspare. Mit seiner Unterstützung möchte Torrance die Geiseln befreien, denn die Rettung versteht der Pilot als seine selbstverständlichste Pflicht.

Preis DVD: circa 15 Euro

US, 2023, Regie: Jean-François Richet, Laufzeit: 104 Minuten

"Plane" wandelt sich nach und nach vom Katastrophenfilm zum Action-Thriller. (Bild: Leonine)
"Plane" wandelt sich nach und nach vom Katastrophenfilm zum Action-Thriller. (Bild: Leonine)

"Oskars Kleid" (VÖ: 25. Mai)

Die Scheidung von Mira (Marie Burchard) macht Ben (Florian David Fitz) noch immer zu schaffen. Vor allem die gemeinsamen Kinder Erna (Ava Petsch) und Oskar (Laurì) fehlen ihm. Als Mira überraschend ins Krankenhaus muss, wittert Ben seine Chance: Er will sich in der Zwischenzeit um die Kinder kümmern. Doch zu Hause erwartet den Polizisten eine Überraschung: Oskar nennt sich Lili, trägt Kleider und identifiziert sich als Mädchen. Für Ben und die gesamte Familie beginnt eine schwierige Zeit des Neukennenlernens und Unterstützens. "Oskars Kleid" ist mehr als eine fröhliche Mainstreamkomödie: Der Film von Hauptdarsteller und Drehbuchautor Florian David Fitz erzählt von einem überforderten Vater, der seinen beschränkten Horizont erweitern muss, um seine Familie nicht zu verlieren. Es ist ein unterhaltsamer Film mit vielen ernsten, schmerzhaften und gerade deshalb so wichtigen Momenten.

Preis DVD: circa 13 Euro

D, 2022, Regie: Hüseyin Tabak, Laufzeit: 98 Minuten

Weil seine geschiedene Frau im Krankenhaus ist, darf sich Ben (Florian David Fitz, Mitte) um die gemeinsamen Kinder Lili (Laurì, links) und Erna (Ava Petsch) kümmern. (Bild: Warner Bros.)
Weil seine geschiedene Frau im Krankenhaus ist, darf sich Ben (Florian David Fitz, Mitte) um die gemeinsamen Kinder Lili (Laurì, links) und Erna (Ava Petsch) kümmern. (Bild: Warner Bros.)