"Das ist eine Farce"

·Lesedauer: 3 Min.
"Das ist eine Farce"
"Das ist eine Farce"

Superlative aus aller Munde. Selbst ehemalige Formel-1-Weltmeister huldigen dem Titelverteidiger nach seinem Coup von Sao Paulo grenzenlos. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Die Schlagzeilenmacher der Sportgazetten überschlagen sich weltweit im Kniefall vor Hamilton. Verstappen ist ohne Frage die Zukunft. Hamilton prägt aber nach wie vor die Gegenwart. Der schwarze Ritter in glänzender Rüstung, den viele schon als Don Quichotte gesehen haben, der chancenlos gegen Windmühlen kämpft. (DATEN: Die Teamwertung der Formel 1)

Das viel zitierte Momentum, das sich schon häufiger diese Saison eindeutig gegen ihn gewendet hat. Durch Pleiten, Pech, Pannen und Versagen des Teamkollegen sind ihm mindestens 50 Punkte flöten gegangen. Der Trend war oft nicht sein Friend. Aber davon lässt sich der Abonnement-Meister nicht schrecken. Er schickt diese gegen ihn gerichteten Entwicklungen immer wieder in den Kreisverkehr und leitet sie in die Richtung von Verstappen um. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Hamilton krempelt die Ärmel hoch

In Brasilien scheint zum wiederholten Mal 2021 alles gegen ihn zu laufen. Die Pole, die keine ist, weil der Heckflügel an einer Stelle um einen Hauch zu weit aufgeht in DRS-Stellung. In nur 24 Runden auf einem sehr kurzen Kurs Richtung Podiumsplätze zu fahren, gilt als unmöglich. Hamilton schafft das! Der unerlaubte Motorenwechsel, der ihn fürs Hauptrennen in der Startaufstellung auf Position 10 zurückschleudert. (Formel 1: Nächste Strafe gegen Hamilton)

Zusatzmotivation statt Frust-Potenzial für Hamilton. Der verlorene Start von Bottas, die Doppelführung für Red Bull. Na und? Statt Fluchen, Ärmel hochkrempeln. Volle Attacke, ALL IN, der Champion rückt die Situation persönlich grade und motiviert nebenbei über Funk seinen Teamkollegen, Fersengeld zu geben, damit der Perez noch niederringt. Für die Teamwertung! So zieht man als Leader eine Mannschaft mit! (Die Pressestimmen zum Brasilien-GP)

Von Verstappen wird er von der Piste gedrückt. Dass der Rennleiter das nicht zur Beurteilung an die Stewards weiterreicht, ist eine Farce. Ein Vettel wäre am Funk ausgerastet. Hamilton reagiert überragend cool. Sarkasmus ist raus zuhören. Mehr nicht. Dann eben im zweiten Ansatz. Fair und straight über Nutzung des Gaspedals auf der Piste. Stilvoll, Racing like. Als Signal an alle: Ihr könnt mir Knüppel zwischen die Beine werfen, wie ihr wollt. Ich laufe euch trotzdem davon! Ein Monolith, der in sich ruht, genau weiß, zu was er in der Lage ist. Trotz aller widrigen Umstände. Oder eben wegen dieser!

Ein wahrer Champion

Die Giftpfeile zwischen Mercedes und Red Bull sausen hinter den Kulissen und teilweise für alle sichtbar in Scharen durch die Gegend. Emotionen kochen hoch, selbst die Team-Chefs lassen sich immer wieder dazu hinreißen, ihr Innerstes nach außen zu kehren. Hamilton steht über all dem. Strahlt Klasse aus. (Die Szene des Rennens)

Die Beine seines Throns wurden diese Saison schon mehrfach angesägt - er wackelt hin und wieder bedenklich - Hamilton schafft es trotzdem, stabil drauf sitzen zu bleiben und Souveränität auszustrahlen. Ein wahrer Champion. Der er auch bleibt, selbst wenn es am Ende nicht reicht und sich Verstappen die Krone aufsetzt. Der Vorsprung des Niederländers ist von 21 auf 14 Punkte geschrumpft. An einem Wochenende, an dem eigentlich alles für ihn sprach. 78 Punkte sind maximal noch zu holen. Egal, wie die Saison endet. Es ist eine epische in der F1-Historie. Die Duelle Verstappen vs. Hamilton und Red Bull vs. Mercedes elektrisieren die Motorsport-Fans weltweit. Das Interesse an der Königsklasse ist so hoch wie seit Ewigkeiten nicht mehr.

Dank des Herausforderers und des Altmeisters. Ein Generationen-Duell, das mitreißt. (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1)

Die Fortsetzung gibt es bereits am kommenden Wochenende. Der Druck auf dem Kessel steigt täglich. Bei allen Beteiligten. Nur nicht bei Hamilton. Der muss niemandem mehr was beweisen. Er gehört zu den ganz Großen seiner Zeit. Und das kann ihm keiner mehr absprechen.

PEDAL TO THE METAL

Ihr Peter Kohl

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.